Mögliche Desinformation?

Bereich zum 35. Asterix-Band, der im Oktober 2013 erschienen ist.

Moderator: Comedix

Benutzeravatar
Iwan
AsterIX Druid
Beiträge: 2280
Registriert: 22. Juni 2002 09:01
Wohnort: Mellingen (Schweiz)

Mögliche Desinformation?

Beitrag: #Beitrag Iwan »

Hallo Freunde

Da ja in der Vergangenheit nie was durchgesickert war über den Inhalt neuer Alben, frage ich mich, ob die Info mit den Pikten möglicherweise eine gezielte Falschinformation sein könnte. Mir ist nicht ganz klar, warum diese Informationspolitik so plötzlich aufgegeben worden sein soll. Was denkt ihr dazu?

Freue mich auf Diskussionen
Gott sagte zum Stein: "Und du wirst Feuerwehrmann!" Der Stein sagte: "Nein, dazu bin ich nicht hart genug."
Benutzeravatar
Thunder
AsterIX Village Elder
Beiträge: 348
Registriert: 22. Juni 2002 18:14
Wohnort: Berlin

Re: Mögliche Desinformation?

Beitrag: #Beitrag Thunder »

Nun nur eine Vermutung von mir, evtl möchte man gerade wegen dem neuen Team das Interesse schürren in dem man wenigstens etwas preis gibt.
Meine Seite-komm doch mal vorbei!
http://www.loewenzahnfanclub.de
Benutzeravatar
Erik
AsterIX Druid
Beiträge: 7426
Registriert: 8. August 2004 17:55
Wohnort: Deutschland

Re: Mögliche Desinformation?

Beitrag: #Beitrag Erik »

Hallo Christian,
Iwan hat geschrieben:Da ja in der Vergangenheit nie was durchgesickert war über den Inhalt neuer Alben, frage ich mich, ob die Info mit den Pikten möglicherweise eine gezielte Falschinformation sein könnte.
nein, das halte ich für ausgeschlossen. Dafür ist die Info zu offiziell. Wenn es nur irgendwelche Gerüchte wären (so wie vor Erscheinen von Bd. 33 das Gerücht kursierte, er könne "Asterix und der Samurai" heißen), dann wäre das möglich. Aber nicht bei einer konkreten Angabe des Verlages, der dazu auch eine eigene Internetseite mit bereits entsprechendem Banner betreibt.
Iwan hat geschrieben:Mir ist nicht ganz klar, warum diese Informationspolitik so plötzlich aufgegeben worden sein soll. Was denkt ihr dazu?
Es gab ja einen Machtwechsel in Sachen Asterix. Bislang wurde alles von Uderzo selbst oder den Leitern von L.E.A.R. entschieden. Und Uderzo mag halt ein Geheimniskrämer sein. Seine Philosophie war es, mit einem neuen Asteix-Band alle Welt überraschen zu wollen. Nun wird wohl eher bei Hachette, denen L.E.A.R. jetzt ja gehört, entschieden. Und die Hachette-Verantwortlichen mögen eben eine "normalere" Verlagspolitik mit rechtzeitiger Ankündigung und Bewerbung favorisieren.

Der von Sascha genannte Aspekt mag auch eine Rolle spielen. Vielleicht fürchtet man, nach mehreren schwachen Bänden könten viele potentielle Käufer den Autoren-Wechsel als willkommenen Anlaß nehmen, aus der Serie auszusteigen. Wenn man frühzeitig Vertrauen oder Hoffnungen schafft, daß es wieder ein "richtiger" Reise-Asterix - vielleicht wie in alten Goscinny-Zeiten - wird, dann könnte der Kauf-Boom größer ausfallen.

Die interessantere Frage, als ob diese Titelgebung echt ist, wäre für mich, was Ihr von dem Strategie-Wechsel haltet. Werdet Ihr lieber überrascht oder wißt Ihr lieber möglichst viel schon vorab?

Gruß
Erik
"Alle sollt ihr noch sehen, daß ich habe recht!" (Erik der Blonde, Die große Überfahrt, S. 5)
Benutzeravatar
Michael_S.
AsterIX Druid
Beiträge: 1015
Registriert: 16. November 2001 19:50
Wohnort: Essen

Re: Mögliche Desinformation?

Beitrag: #Beitrag Michael_S. »

Hallo Erik!
Erik hat geschrieben:Die interessantere Frage, als ob diese Titelgebung echt ist, wäre für mich, was Ihr von dem Strategie-Wechsel haltet. Werdet Ihr lieber überrascht oder wißt Ihr lieber möglichst viel schon vorab?
Ich bin diesbezüglich recht indifferent.

Ich nehme die Vorab-Informationen zur Kenntnis, freue mich durchaus auch über sie und mache mir meine Gedanken dazu, aber letztlich ist es mir nicht wichtig, diese Informationen zu kennen. Wenn ich den Titel erst bei der Veröffentlichung erfahren würde, wäre ich vorher nicht traurig oder erbost.

Umgekehrt ist es mir aber auch nicht wichtig, dass die Spannung besonders hoch gehalten wird. Ein Band ist für mich nicht primär dann gut, wenn er mich bei seinem Erscheinen überrascht, sondern wenn ich ihn immer wieder gerne lese. Die Freude nach dem Kauf des Bandes ist mir wesentlich wichtiger als die Vorfreude, so dass man diese für mich nicht durch knappe Informationen zu steigern versuchen müsste.

MfG
Michael
Benutzeravatar
methusalix
AsterIX Bard
Beiträge: 5231
Registriert: 23. Juni 2006 20:15
Wohnort: OWL

Re: Mögliche Desinformation?

Beitrag: #Beitrag methusalix »

Hallo,
also ich begrüße diese vorgehensweise , hätte mir aber auch dazu gleichzeitig einige Probeauszüge der Geschichte mit den dazugehörigen Zeichnungen gewünscht 8). So wie es auch bei den Filmen gemacht wird :D Es ist sowieso nicht nachvollziehbar wenn man seitens Verlag, Texter u. Zeichner solch ein Geheimnis um eine Geschichte macht :roll: Es war im 19. und jetzt im 20. Jahrhundert sowieso nicht mehr Zeitgemäß :!:


Gruß Peter
Wer einem Fremdling nicht sich freundlich mag erweisen, der war wohl selber nie im fremden Land auf Reisen.

Rückert, Friedrich
Benutzeravatar
Iwan
AsterIX Druid
Beiträge: 2280
Registriert: 22. Juni 2002 09:01
Wohnort: Mellingen (Schweiz)

Re: Mögliche Desinformation?

Beitrag: #Beitrag Iwan »

Hallo allerseits

Hui, da habe ich ja was angestoßen mit dieser gewagten These ... Eure Argumente erscheinen mir sehr sinnvoll, muss ich sagen. Besonders, was du sagst, Erik, dass es im Grunde um einen Strategiewechsel geht, macht für mich bei genauerem Nachdenken sehr viel Sinn. Auch die Idee, man wolle so vermeiden, dass Leute abspringen, hat vieles für sich. Den Leser sozusagen anfüttern ....
Ich muss sagen, mir war eigentlich die alte Variante, aus den neuen Geschichten ein wohlgehütetes Geheimnis zu machen, wesentlich lieber. Ich denke, es liegt auch daran, dass wir im Forum wohl zum großen Teil finanziell so ein Polster haben, dass uns ein eventueller Fehlkauf eines Asterix-Albums nicht gleich in den Ruin stürzt. Damit will ich sagen, dass der Verlag wohl nicht unbedingt darauf angewiesen ist, dass Leser im Voraus bei Laune gehalten werden müssen. Ich überlege es mir jedenfalls mehr als einmal, ob ich ins Kino gehen soll, wenn ich von einem Film nicht gerade überzeugt bin. Da sind Trailer ganz nützlich. Aber bei einem Asterix-Album gebe ich das Geld dann doch aus, auch auf die Gefahr einer Enttäuschung hin ...
Methusalix, ich denke, das mit den Ausschnitten aus einem neuen Album ist nicht so einfach, wie man sich das vorstellt. Wenn ich mir überlege, wie genial die Kinotrailer so ausgewählt werden, dass sie zwar neugierig machen, gleichzeitig aber gar nichts über den Verlauf oder das Ende des Filmes verraten, dürfte es sehr schwer sein, das bei einem Comic von doch relativ wenigen Seiten zu erreichen.

Beste Grüße
Gott sagte zum Stein: "Und du wirst Feuerwehrmann!" Der Stein sagte: "Nein, dazu bin ich nicht hart genug."
jaap_toorenaar
AsterIX Druid
Beiträge: 823
Registriert: 1. April 2006 11:09
Wohnort: Leiden Niederlande

Re: Mögliche Desinformation?

Beitrag: #Beitrag jaap_toorenaar »

am 30.3. schrieb der ndl. Übersetzer Frits van der Heide mir, dass er in der nächsten Woche die Geschichte des neuen Abenteuers bekommen sollte - worüber er allerdings absolut zu schweigen hat. Ob das bedeutet, dass alle Dialoge schon feststeheb, weiß ich nicht (andererseits: was hat er davon, wenn er bloß eine knappe Andeutung der Geschichte unter Augen bekommt?). Auf jeden Fall wäre das recht früh für ein Abenteuer, das erst Ende Oktober herauskommen soll! Er hat übrigens den Titel nicht geleugnet,
Jaap
Benutzeravatar
Aktuar
AsterIX Bard
Beiträge: 679
Registriert: 14. November 2001 18:48

Re: Mögliche Desinformation?

Beitrag: #Beitrag Aktuar »

Jaap,

Du darfst nicht vergessen, dass die Übersetzung eine ganze Menge Zeit braucht und bei einer weltweiten Verbreitung und Übersetzung man immer mit Verzögerungen rechnen muss. Dann muss der Text noch in die Seiten eingepasst, gelettert werden und dann kann überhaupt erst Satz und Druck angestoßen werden. Selbst dann ist es (Sommerpause inklusive) noch ein weiter Weg, bis überall auf der Welt genug Bände in den Läden liegen.

Schau mal, wielange Dein Buch von der Entscheidung zur Übersetzung bis zum Verkauf gebraucht hat.

Gruß

Stefan
Benutzeravatar
Erik
AsterIX Druid
Beiträge: 7426
Registriert: 8. August 2004 17:55
Wohnort: Deutschland

Re: Mögliche Desinformation?

Beitrag: #Beitrag Erik »

Hallo Jaap,
jaap_toorenaar hat geschrieben:Ob das bedeutet, dass alle Dialoge schon feststeheb, weiß ich nicht
doch, die Dialoge werden längst feststehen. Man darf ja nicht vergessen, daß das Szenario schon vor ca. 1 Jahr von Ferri fertig gestellt wurde, um von Mébarki gezeichnet zu werden. Weil der hingeworfen hat und es nun an Conrad gegangen ist, ändert sich ja an den Texten nichts. Insofern werden die fix und fertig sein.

Da alle Seiten ja auch geinkt und koloriert werden müssen, ist es sogar wahrscheinlich, daß die Skizzen für das neue Abenteuer jetzt schon gezeichnet sind.

Was die neue Informationspolitik angeht, bin ich ja noch meine eigene Meinung dazu "schuldig", nachdem ich nach Eurer dazu gefragt habe. Nun, ich bin da sehr zwiegespalten. Einerseits ist es natürlich so, wie Michael sagt, daß die Qualität des neuen Albums und die Freude, die man daran hat, nicht davon abhängen, ob vorher ein großes Geheimnis bestand und es eine riesen Überraschung gab oder ob man schon dies und das vorab wußte. - Insofern brauche ich an sich auch keine große Überraschung und nehme alle Vorabinformationen interessiert auf. Andererseits hat die strenge Verschwiegenheit die Besonderheit von Asterix immer etwas herausgestellt. Für einen neuen Asterix braucht man keine Werbung zu machen, das Erscheinen selbst ist Ereignis genug. Das gibt es ja nur bei relativ wenigen Titeln (bei Harry Potter z.B. war es ähnlich). Ein wenig wird Asterix damit von seinem Comic-Thron geholt und zu etwas Gewöhnlichem, wenn mit ihm eine gewöhnliche Verlgspolitik betrieben wird.

Gruß
Erik
"Alle sollt ihr noch sehen, daß ich habe recht!" (Erik der Blonde, Die große Überfahrt, S. 5)
Benutzeravatar
methusalix
AsterIX Bard
Beiträge: 5231
Registriert: 23. Juni 2006 20:15
Wohnort: OWL

Re: Mögliche Desinformation?

Beitrag: #Beitrag methusalix »

Hallo,
es gibt für den neuen Asterix-Band Asterix chez les Pictes auch eine Extra dafür eingerichtete Homepage :
:arrow: http://www.asterix35.com/


Gruß Peter
Wer einem Fremdling nicht sich freundlich mag erweisen, der war wohl selber nie im fremden Land auf Reisen.

Rückert, Friedrich