Obelix, der Pirat

Das Asterixtitel-Spiel der Forum-Mitglieder: Erfinde deine eigene Asterix-Geschichte mit einem vorgegebenen Titel.

Moderator: Iwan

Benutzeravatar
WeissNix
AsterIX Bard
Beiträge: 1700
Registriert: 28. April 2016 22:20

Obelix, der Pirat

Beitrag: #Beitrag WeissNix »

Obelix der Pirat

Asterix und Obelix reisen zur Meerenge von Gibraltar; vom dortigen Felsen aus hält Obelix ein persisches Handelsschiff am Mast fest und hindert es so an der Weiterfahrt zu den Phöniziern. Die Perser, die sich von Alexanders Eroberungszügen inzwischen erholt haben, greifen daraufhin die Römer an und zerschlagen das römische Imprerium.

(Ähnlichkeiten mit aktuellen Ereignissen sind nicht etwa zufällig)

Mein Vorschlag (nein, es ist nicht etwa "Das römische Imperium schlägt zurück", sondern):

Asterix & Obelix in Stonehenge
bis repetita non placent! - Nazis soll man Nazis nennen!

Hedonix
AsterIX Established Villager
Beiträge: 125
Registriert: 19. April 2020 19:13

Re: Obelix der Pirat

Beitrag: #Beitrag Hedonix »

Ich habe zu diesem Titel auch eine Idee, die aber weniger auf die aktuelle Politik abzielt:

Obelix, der Pirat

Zuhause im Gallierdorf streitet sich Obelix wieder einmal mit Asterix, weil ja "Hörr Asterix" immer alles alles besser weiß. Wütend geht Obelix zum Strand und grummelt vor sich hin, wie schön es doch wäre, wenn er Asterix auch mal zeigen könnte, was in ihm steckt, aber hier, mit "Schlauköpfen" wie Asterix und Miraculix um ihn herum, bekommt er ja - so meint er - nie Gelegenheit dazu.

Wie es der Zufall will, kreuzt gerade das Piratenschiff vor der Küste. Als sie Obelix am Strand sehen, ergreifen sie sofort die Flucht, und Obelix, der auf etwas Abwechslung und eine nette Keilerei hofft, schwimmt ihnen nach (er nimmt Idefix die ganze Zeit über mit) und holt sie auf offener See ein. Er verprügelt sie auch wie gehabt, aber Rotbart überzeugt ihn davon, das Schiff diesmal nicht zu versenken, da sie zu weit draußen sind und ohne nicht mehr zurück kämen. Obelix muss zugeben, dass er nicht weiß, in welche Richtung das Festland liegt, und hört mit dem Kampf auf.

Die Piraten sind dankbar und versprechen, ihn wieder nach Hause zu bringen, aber Obelix ist wieder geknickt und will eigentlich gar nicht so recht nach Hause. Er spricht mit den Piraten und Rotbart wittert seine Chance - wenn er Obelix dazu bringen könnte, den Piraten zu helfen, wäre kein Schiff mehr vor ihnen sicher. Obelix wiederum glaubt, so zeigen zu können, was in ihm steckt. Damit ist es beschlossen, sie arbeiten ab sofort zusammen.

Das erste Schiff, auf das sie treffen, ist römisch, und Obelix freut sich darauf, Römer zu verprügeln. Der Überfall findet statt und die Piraten gewinnen natürlich. Das römische Schiff wird versenkt, nachdem die Ladung auf das Piratenschiff übernommen wurde. Die Piraten feiern Obelix und er findet, dass er endlich die Anerkennung bekommt, die er verdient.

Inzwischen ist Asterix verzweifelt. Da Obelix nicht zurück kommt, sucht er ihn und findet am Strand Spuren, die ins Wasser führen, aber keine, die wieder zurück kommen. Asterix kann sich denken, dass Obelix nicht "ins Wasser" ging, also muss er auf ein Schiff geschwommen sein, vermutlich, um in der Fremde sein Glück zu suchen. Alle Dorfbewohner sind geknickt und geben zu, sich etwas zu oft über Obelix hinweg gesetzt zu haben. Da es auf dem Wasser keine Spuren gibt, ist eine Suche aber hoffnungslos.

Die Piraten sind inzwischen dank Obelix' Hilfe eine wahre Geißel der römischen Seefahrt geworden und die Römer wagen sich nicht mehr aufs Meer. Stattdessen schicken sie ihre Waren umständlich über Land, was auch im Gallierdorf irgendwann bemerkt wird, als die Dorfbewohner den Händlerzug wegen seiner Eskorte für eine Invasionsarmee halten und angreifen. Die (schnell besiegten) Römer berichten von den Piraten und Asterix kombiniert, dass Obelix bei ihnen sein muss, denn sonst wären sie nie so plötzlich so mächtig geworden. Aber viel hilft das den Galliern auch nicht, denn sie wissen ja trotzdem nicht, wo die Piraten sind.

Das Schicksal wendet sich aber auch von allein zu Gunsten des Dorfes, denn als die Römer immer mehr aufs Festland ausweichen, fehlt den Piraten die Beute, und als Rotbart ein anderes, nicht römisches Schiff überfallen will und Obelix seinen Freund Epidemais, den Phönizier, erkennt, weigert er sich, den Überfall zu machen. Es kommt zum Streit, Obelix besiegt die Piraten und versenkt ihr Schiff (diesmal sind sie nah genug an der Küste), um sich von den Phöniziern nach Hause bringen zu lassen.

Dort sind zwar alle froh, dass er wieder da ist, und man zollt ihm auch Respekt dafür, wie er die Römer vom Meer vertrieben hat, aber das ursprüngliche Problem, der Streit mit Asterix, ist ja damit noch nicht gelöst. Asterix kann sich zwar denken, dass die Pläne für die Überfälle von Rotbart kamen und Obelix sie nur ausgeführt hat, aber mit seiner Weigerung, die Phönizier zu überfallen, hat Obelix bewiesen, dass er kein übler Verbrecher ist, sondern immer noch der Freiheitskämpfer aus dem Dorf der Unbeugsamen. Die beiden sprechen sich aus und lernen neue Seiten aneinander kennen - Obelix sieht, dass Asterix ihn nicht nur wegen seiner Kraft und seines Humors respektiert, sondern auch wegen seiner moralischen Haltung. Und Asterix sieht, dass in Obelix mehr steckt als nur ein "Sidekick" (immerhin trat Obelix in diesem Abenteuer deutlich häufiger und zentraler auf als Asterix) - das wusste er zwar schon, aber gelegentlich hat er es vergessen oder nicht so gut gezeigt. Das wird ihm so schnell nicht mehr passieren.

Das ganze Dorf feiert die Heimkehr von Obelix und die Versöhnung der Freunde bei einem traditionellen Festmahl!

Terraix
AsterIX Druid
Beiträge: 1403
Registriert: 30. März 2013 18:48

Re: Obelix der Pirat

Beitrag: #Beitrag Terraix »

Eine schöne Geschichte, Hedonix :D Gerne mehr davon :cervisia:
Freund großzügiger Meerschweinchen

Benutzeravatar
WeissNix
AsterIX Bard
Beiträge: 1700
Registriert: 28. April 2016 22:20

Re: Obelix der Pirat

Beitrag: #Beitrag WeissNix »

Ja, eine schöne Geschichte, die mal Obelix in den (nicht bloss Stein gewordenen) Mittelpunkt rückt.

Ich gebe aber zu bedenken, dass Obelix ja Idefix zurücklässt - und dass er wohl kaum lange ohne seinen Idefix auf dem Schiff ausharren würde. Daran müsste Hedonix mE noch arbeiten ;-)

Meine kurze Idee war zugegebenermassen den damals aktuellen Ereignissen und meiner Fassungslosigkeit ob der bigotten Einstellung der westlichen Staaten zu dem Vorfall geschuldet.
bis repetita non placent! - Nazis soll man Nazis nennen!

Hedonix
AsterIX Established Villager
Beiträge: 125
Registriert: 19. April 2020 19:13

Re: Obelix der Pirat

Beitrag: #Beitrag Hedonix »

Seinen Idefix hat Obelix schon dabei, sonst hättest du Recht, ohne ihn würde er das nicht machen. Steht auch so im Text (2. Absatz, 2. Zeile). Allerdings spielt Idefix bei der ganzen Geschichte keine größere Rolle, was mir wenig behagt - wenn es um Obelix geht, muss auch Idefix irgendwie wichtig sein. Aber mein Entwurf ist ja auch nicht der Weisheit letzter Schluss. Vielleicht weiß ja jemand, wie man das noch verbessern könnte?

@Terrarix: Danke sehr! Ich geb' mir Mühe.

Benutzeravatar
WeissNix
AsterIX Bard
Beiträge: 1700
Registriert: 28. April 2016 22:20

Re: Obelix, der Pirat

Beitrag: #Beitrag WeissNix »

'tschulligung, hatte ich tatsächlich überlesen - da er schwimmend und kletternd auf das Piratenschiff gekommen sein muss, lag die Mitnahme von Idefix wohl ausserhalb meiner Vorstellungskraft...
bis repetita non placent! - Nazis soll man Nazis nennen!

Hedonix
AsterIX Established Villager
Beiträge: 125
Registriert: 19. April 2020 19:13

Re: Obelix, der Pirat

Beitrag: #Beitrag Hedonix »

Ich hab jetzt meine ganzen Asterix-Hefte mal schnell durchgeblättert, vermutlich ZU schnell, denn ich war erfolglos. Aber ich meine, mich zu erinnern, dass es mal ein Bild gab, wo Obelix auf dem Rücken schwimmt und Idefix auf seinem Bauch sitzt. Oder bilde ich mir das nur ein?

Benutzeravatar
WeissNix
AsterIX Bard
Beiträge: 1700
Registriert: 28. April 2016 22:20

Re: Obelix, der Pirat

Beitrag: #Beitrag WeissNix »

Nein, das Bild gibt es durchaus - ich glaube auch nicht, dass wir uns beide das gleiche einbilden.
Mir gehts auch eher um das Entern... und schon das Loslaufen beim Start, die ganze spontane Verfolgungssituation. Wir kennen Obelix doch, wenn er eine Keilerei vor Augen hat...
bis repetita non placent! - Nazis soll man Nazis nennen!

Hedonix
AsterIX Established Villager
Beiträge: 125
Registriert: 19. April 2020 19:13

Re: Obelix, der Pirat

Beitrag: #Beitrag Hedonix »

Aber Idefix vergisst er dabei nie. Sogar, als er in Obelix GmbH & Co KG einen Trupp Römer "geschenkt" bekommt, teilt er ihn mit Idefix und die beiden erledigen die Römer zusammen.

Terraix
AsterIX Druid
Beiträge: 1403
Registriert: 30. März 2013 18:48

Re: Obelix, der Pirat

Beitrag: #Beitrag Terraix »

Eine Rückenschwimmerszene gibt es im Band "Der Sohn des Asterix". Dort sitzt Asterix auf dem Bauch des schwimmenden Obelix und hält dabei Idefix (Seite 44, letztes Bild).
Freund großzügiger Meerschweinchen

Hedonix
AsterIX Established Villager
Beiträge: 125
Registriert: 19. April 2020 19:13

Re: Obelix, der Pirat

Beitrag: #Beitrag Hedonix »

Ah, ok - ich dachte, da wäre nur Idefix gewesen. Aber vielleicht verwechsle ich das auch mit einer Szene, wo Obelix schläft und Idefix auf seinem Bauch liegt.

jouhmään
AsterIX Village Guard
Beiträge: 91
Registriert: 31. Oktober 2017 20:43

Re: Obelix, der Pirat

Beitrag: #Beitrag jouhmään »

Hallo Hedonix,

mir geföllt Deine Geschichte echt super!!!

Es gibt übrigens eine Szene, in der Idefix zu einem Boot schwimmt und an "Bord" geht und zwar im ersten Album, in dem er mitwirkt, nämlich in "Tour de France" Bild 30;3 .

beste Grüße

Jouhmään

Hedonix
AsterIX Established Villager
Beiträge: 125
Registriert: 19. April 2020 19:13

Re: Obelix, der Pirat

Beitrag: #Beitrag Hedonix »

Hallo jouhmään, danke für das Lob und den Hinweis! Ja, auf so ein Boot schafft Idefix es also erwiesenermaßen.