Titel Band 39 wird am 29. März bekanntgegeben

Diskussionen und Informationen zum 39. Abenteuer, das am 21. Oktober 2021 erscheint.

Moderatoren: Erik, Maulaf

Benutzeravatar
Erik
AsterIX Druid
Beiträge: 7463
Registriert: 8. August 2004 17:55
Wohnort: Deutschland

Re: PS

Beitrag: #Beitrag Erik »

Hallo,
Nullnullsix hat geschrieben: 5. April 2021 03:19zum anderen gibt es (im Tierreich) Formen von Winterschlaf/Winterruhe/Kältestarre, bei denen die Lebensfunktionen extrem reduziert werden ("todesähnlich") und nach Monaten(!) wieder 'zum Leben erwachen'.
Bärtierchen (tardigrada), über die ich zu Schulzeiten - lang, lang ist's her - mal eine Facharbeit geschrieben habe, können als sogenanntes Tönnchen, also dehydriert und inaktiv, über viele Jahre und sogar Jahrzehnte überleben. Dabei würden manche Formen sogar ein Vakuum überstehen; man könnte sie also theoretisch eine Mond- oder Marsreise unternehmen lassen und hinterher durch Befeuchten wieder zum Leben erwecken. Dass Vergleichbares bei Menschen ginge, wäre mir neu.
Nullnullsix hat geschrieben: 5. April 2021 03:19...und überhaupt ist Einfrieren und Wiederbeleben als Idee nicht ungewöhnlich:
https://de.wikipedia.org/wiki/Kryonik
Schon klar. Das bedarf aber technologischer Vorbereitung, z.B. durch Austausch von Körperflüssigkeiten, damit die Zellstrukturen erhalten bleiben (und funktioniert in der Praxis trotzdem nicht). Einfach ins Meer werfen und in die Arktis treiben, reicht da nicht.

Wie gesagt, eine Erklärung mit Zauberei wäre Uderzo-esk gewesen. Aber selbst die fehlt hier ja leider.

Gruß
Erik
"Alle sollt ihr noch sehen, daß ich habe recht!" (Erik der Blonde, Die große Überfahrt, S. 5)
Hedonix
AsterIX Village Craftsman
Beiträge: 243
Registriert: 19. April 2020 19:13

Re: Titel Band 39 wird am 29. März bekanntgegeben

Beitrag: #Beitrag Hedonix »

Ich finde es interessant, in welche Richtung sich das Thema entwickelt hat. Ja, die Sozialisation mit Asterix hat wohl einen großen Einfluss darauf, was man als "normal" wahrnimmt und was nicht. Ich kannte Asterix vage von meiner großen Schwester her, die aber nie ein wirklicher Fan war (weil Comics überhaupt nicht ihr Ding sind, als Kind hatte sie auch nur wenige - aber das waren aben Asterix-Bände). Mein erstes Album war "Die goldene Sichel", und das zweite war "Der große Graben" (kam da grad neu raus, glaub' ich). Diese beiden Bände und, damals, als ich kaum lesen konnte, noch viel stärker als die Hefte: Der Film "Asterix - Sieg über Caesar", der war da grad neu und den habe ich als Kind absolut geliebt und x-mal angeschaut, ja diese drei könnte man als meine Erst-Sozialisation mit Asterix definieren. Und da ist denke ich schon klar, dass ich fantastischen Elementen deutlich aufgeschlossener gegenüber stehe, auch wenn sie nur als Gag gedacht sind, nicht unbedingt nötig gewesen wären oder mal zur Abwechslung auch einfach nur albern sind. Das stört mich keineswegs*.

Und so ist der eingefrohrene MacAphon für mich auch kaum bemerkenswert - das Seemonster hingegen schon, wie ich ja bereits schrieb. Im letzten Band "Tochter..." hat mich aber auch gewundert, wieso man plötzlich anders als bisher über den gallischen Krieg spricht - es stimmt, das war/ist tatsächlich ein echter Bruch. Da wurde etwas, das bisher immer so war, plötzlich anders gemacht, und nicht nur anders, sondern sogar gegensätzlich. Vor sowas hab ich tatsächlich mehr "Angst" als vor einem Greifen, der das ganze Abenteuer hindurch wie ein zweiter Idefix mit ihnen mitläuft. Das könnte zwar auch doof sein, vielleicht aber auch nicht, je nach Umsetzung. Das bliebe also abzuwarten.

______________________________

*Übrigens schätze ich die Gesamtstory am "Großen Graben" durchaus sehr, und die aufgeblasenen Römer am Schluss stören mich wenig. An diesem Band finde ich heute Greulix am schwächsten, v.a. wegen seiner zeichnerischen Darstellung, während das Setting an sich, auf das geteilte Deutschland bezogen, meiner Meinung nach sehr viel Wahres einfängt und hinter anderen Reiseabenteuern (Spanien, Korsika, Belgien, vielleicht sogar Schweiz) nicht zurücksteht. Bloß die Liebesgeschichte hat mich als Kind immer gernervt ;-) Heute weiß ich, dass auch sie eine tiefere Bedeutung hat, und denke, dass sie absolut nötig ist, um den Band insgesamt richtig würdigen zu können.
Idefiks
AsterIX Village Child
Beiträge: 32
Registriert: 24. Oktober 2013 22:53

Re: Titel Band 39 wird am 29. März bekanntgegeben

Beitrag: #Beitrag Idefiks »

Ist dieses eine Seite aus dieses Abenteur? Oder...
Screenshot 2021-04-20 at 10.03.12.png
Gefunden auf FNAC.fr
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
methusalix
AsterIX Bard
Beiträge: 5236
Registriert: 23. Juni 2006 20:15
Wohnort: OWL

Re: Titel Band 39 wird am 29. März bekanntgegeben

Beitrag: #Beitrag methusalix »

Wer einem Fremdling nicht sich freundlich mag erweisen, der war wohl selber nie im fremden Land auf Reisen.

Rückert, Friedrich