Skythische RäuberVor dem Angriff dieser Räuber, die Teppiche stehlen und Häuser anzünden, bewahren Asterix und Obelix auf Seite 28 im Album "Asterix im Morgenland" einen Teppichknüpfer, der sie um ihre Hilfe anfleht. Als Dank für den Einsatz schenkt er Erindjah einen neuen Teppich, nachdem der alte durch einen Blitz unbrauchbar wurde, damit sie ihre Reise fortsetzen können.

Als Skythen im engeren Sinn wird ein iranisches Nomadenvolk bezeichnet, das ab dem 7. Jahrhundert vor Christus in Südrussland und der Ukraine bis zum Dnjepr ansässig war. Im weiteren Sinn wird der Begriff jedoch auch für alle Reiternomaden verwendet, die im 1. Jahrhundert vor Christus in den eurasischen Steppengebieten lebten und eine ähnliche Kultur hatten. Die letzten Skythen wurden schließlich von den Goten in der zweiten Hälfte des 3. Jahrhunderts nach Christus vernichtet.