Ergänzung zu Mundart-Bänd / Schwäbisch: Der große Graba

Allgemeine Themen, die etwas mit Asterix zu tun haben und Vorstellung aktueller Asterix-Hefte, -Filme und -Produkte.

Moderatoren: Erik, Maulaf

Benutzeravatar
idemix
AsterIX Druid
Beiträge: 869
Registriert: 18. Oktober 2005 07:24
Wohnort: Südtirol

Re: Ergänzung zu Mundart-Bänd / Schwäbisch: Der große Graba

Beitrag: #Beitrag idemix »

Hallo Peter,

ich weiß ja nicht warum dich die Auflagenzahlen so brennend interessieren... aber zumindest die Verkaufszahlen des ersten Mundartbandes (von welchem wir laut Topic-Überschrift hier ja sprechen sollten) kannst du der Bibliothekseintragung hier im Asterix-Archiv entnehmen... ;-) Bei 9 Auflagen (im ersten Jahr) und 150.000 verkauften Exemplaren (*) kannst du dir leicht ausrechnen, dass im Durchschnitt eine Auflage kleiner als 17000 Bände war. (Freilich kann man davon jetzt aber nicht auf die Auflagenstärke des neuen Mundartbandes auf Hessisch schließen :arrow: andere Region, andere Rahmenbedingungen, andere Zeiten).


* was mir allerdings nicht klar ist, ist ob sich die Zahl 150.000 auf diese neun Auflagen bezieht oder ob es später weitere Auflagen gab, die in dieser Zahl ebenfalls inbegriffen sind, dann wäre die durchschnittliche Auflagenstärke des Mundartbandes 1 natürlich noch kleiner.

Gruß
Markus
:idefix: wuff! wuff! JAUL? JÅUL! GRRRØØØÅÅRRR! :wuff:

Und so was schimpft sich Lyriker!
Benutzeravatar
methusalix
AsterIX Bard
Beiträge: 5236
Registriert: 23. Juni 2006 20:15
Wohnort: OWL

Re: Ergänzung zu Mundart-Bänd / Schwäbisch: Der große Graba

Beitrag: #Beitrag methusalix »

Hallo Markus,
idemix hat geschrieben:Bei 9 Auflagen (im ersten Jahr) und 150.000 verkauften Exemplaren (*) kannst du dir leicht ausrechnen, dass im Durchschnitt eine Auflage kleiner als 17000 Bände war. (Freilich kann man davon jetzt aber nicht auf die Auflagenstärke des neuen Mundartbandes auf Hessisch schließen
Das natürlich nicht, aber sind diese Angaben zu den Verkaufszahlen auch von Verlagsseite so bestätigt :?: ; Es ist für mich schwer vorstellbar das ein Verlag seine Verkaufszahlen preisgibt, dann schon eher die Auflagenstärke. Aber wie dem auch sei ; Nach diesen Zahlen dürfte der Sc von Mundart-Band / Schwäbisch: "Der große Graba" von den Verkaufszahlen her deutlich da drunter liegen :!: Da aber die Auflagenstärke uns nicht bekannt ist kann man nur Vermutungen darüber anstellen. Man könnte die Überlegung haben; Das die restlichen Softcover die nicht mehr verkauft worden sind, entweder nicht mehr existieren, oder aber mal wieder einige 1000. Exemplare auf wundersame Weise es nach ebay geschaft haben ;-)

Gruß Peter
Wer einem Fremdling nicht sich freundlich mag erweisen, der war wohl selber nie im fremden Land auf Reisen.

Rückert, Friedrich
Benutzeravatar
idemix
AsterIX Druid
Beiträge: 869
Registriert: 18. Oktober 2005 07:24
Wohnort: Südtirol

Re: Ergänzung zu Mundart-Bänd / Schwäbisch: Der große Graba

Beitrag: #Beitrag idemix »

Hallo Peter,
methusalix hat geschrieben:Hallo Markus,
Das natürlich nicht, aber sind diese Angaben zu den Verkaufszahlen auch von Verlagsseite so bestätigt :?: ; Es ist für mich schwer vorstellbar das ein Verlag seine Verkaufszahlen preisgibt, dann schon eher die Auflagenstärke. Aber wie dem auch sei ; Nach diesen Zahlen dürfte der Sc von Mundart-Band / Schwäbisch: "Der große Graba" von den Verkaufszahlen her deutlich da drunter liegen :!: Da aber die Auflagenstärke uns nicht bekannt ist kann man nur Vermutungen darüber anstellen. Man könnte die Überlegung haben; Das die restlichen Softcover die nicht mehr verkauft worden sind, entweder nicht mehr existieren, oder aber mal wieder einige 1000. Exemplare auf wundersame Weise es nach ebay geschaft haben ;-)

Gruß Peter

Naja, es ist schon richtig dass Auflagenstärke nicht unbedingt gleich Verkaufszahl sein muss, und dass ich diese beiden Dinge oben vermischt habe - was mir jetzt erst aufgefallen ist.

Ich würde aber mal davon ausgehen, dass eine weitere Auflage erst dann gemacht wird, wenn die alten Auflagen restlos verkauft sind und es deshalb nur von der letzten Auflage (noch) unverkaufte Restbestände gibt. So gesehen dürfte der Unterschied zwischen Auflagenstärke und verkaufte Exemplare gar nicht so groß sein.

Natürlich kann es aber sein, dass viele SC-Exemplare unverkauft geblieben sind.

Aber bei all diesen Überlegungen sind wir wieder eindeutig im Bereich der Spekulationen... ;-)

PS: ich würde mal stark davon ausgehen, dass Marco in der Bibliothek keine Zahlen nennt, die nicht auf eindeutig verlässlichen Quellen beruhen.

Gruß
Markus
:idefix: wuff! wuff! JAUL? JÅUL! GRRRØØØÅÅRRR! :wuff:

Und so was schimpft sich Lyriker!
Findefix

Re: Ergänzung zu Mundart-Bänd / Schwäbisch: Der große Graba

Beitrag: #Beitrag Findefix »

Hallo Markus!
Natürlich kann es aber sein, dass viele SC-Exemplare unverkauft geblieben sind.
Darum hat man sie "zum Kenenlernen" dann ja auch "verschenkt", im Set mit einem SC-Band aus der kanonischen Reihe (zum Duo-Sonderpreis von nur EUR 4,50)! ;-)

LG, Andreas
Benutzeravatar
Ralfix
AsterIX Village Craftsman
Beiträge: 236
Registriert: 21. Februar 2010 18:42
Wohnort: Bad Brückenau

Re: Ergänzung zu Mundart-Bänd / Schwäbisch: Der große Graba

Beitrag: #Beitrag Ralfix »

Findefix hat geschrieben:Hallo Markus!
Natürlich kann es aber sein, dass viele SC-Exemplare unverkauft geblieben sind.
Darum hat man sie "zum Kenenlernen" dann ja auch "verschenkt", im Set mit einem SC-Band aus der kanonischen Reihe (zum Duo-Sonderpreis von nur EUR 4,50)! ;-)

LG, Andreas
Hallo
Ich würde Sagen das das ganz bewusst so gelaufen ist als erstens SC ," zum verschenken" bzw. Werbungszweck damit überhaupt erst mal eine Mundartband an die Leute kommt , später dann nur noch als HC , für richtiges Geld.

Gruss Ralf
Das wissen die Götter , und die nicht !!!
Benutzeravatar
methusalix
AsterIX Bard
Beiträge: 5236
Registriert: 23. Juni 2006 20:15
Wohnort: OWL

Re: Ergänzung zu Mundart-Bänd / Schwäbisch: Der große Graba

Beitrag: #Beitrag methusalix »

Hallo Andreas,
Findefix hat geschrieben:Darum hat man sie "zum Kenenlernen" dann ja auch "verschenkt", im Set mit einem SC-Band aus der kanonischen Reihe (zum Duo-Sonderpreis von nur EUR 4,50)!
Die waren aber bestimmt nicht von Ehapa direkt, sondern wohl von einem "Händler deines Vertrauens" , oder ;-)

Gruß Peter
Wer einem Fremdling nicht sich freundlich mag erweisen, der war wohl selber nie im fremden Land auf Reisen.

Rückert, Friedrich
Findefix

Re: Ergänzung zu Mundart-Bänd / Schwäbisch: Der große Graba

Beitrag: #Beitrag Findefix »

Hallo Peter!
Die waren aber bestimmt nicht von Ehapa direkt, sondern wohl von einem "Händler deines Vertrauens" , oder ;-)
Kioskausgabe von Ehapa, mit eigenem EAN-Code drauf, siehe die Abb. im betreffenden Thread :!: - Was soll das ganze Zweifeln.., - bitte :?:

Gruß, Andreas
Benutzeravatar
idemix
AsterIX Druid
Beiträge: 869
Registriert: 18. Oktober 2005 07:24
Wohnort: Südtirol

Re: Ergänzung zu Mundart-Bänd / Schwäbisch: Der große Graba

Beitrag: #Beitrag idemix »

Ralfix hat geschrieben:
Findefix hat geschrieben:Hallo Markus!
Natürlich kann es aber sein, dass viele SC-Exemplare unverkauft geblieben sind.
Darum hat man sie "zum Kenenlernen" dann ja auch "verschenkt", im Set mit einem SC-Band aus der kanonischen Reihe (zum Duo-Sonderpreis von nur EUR 4,50)! ;-)

LG, Andreas
Hallo
Ich würde Sagen das das ganz bewusst so gelaufen ist als erstens SC ," zum verschenken" bzw. Werbungszweck damit überhaupt erst mal eine Mundartband an die Leute kommt , später dann nur noch als HC , für richtiges Geld.

Gruss Ralf

Hallo Ralf,

das würde ich eher bezweifeln, nichts deutet in den Aussagen von Christina darauf hin, dass man den Mundartband zunächst in SC verschenkt hat, bevor man ihn zu verkaufen versucht hat... ;-)

Und wenn man den Verkauf der SC-Bände nicht zumindest erstmal versucht hätte, wüsste man ja auch nicht, dass Mundartbände in SC nicht funktionieren...

Gruß
Markus
:idefix: wuff! wuff! JAUL? JÅUL! GRRRØØØÅÅRRR! :wuff:

Und so was schimpft sich Lyriker!
Benutzeravatar
methusalix
AsterIX Bard
Beiträge: 5236
Registriert: 23. Juni 2006 20:15
Wohnort: OWL

Re: Ergänzung zu Mundart-Bänd / Schwäbisch: Der große Graba

Beitrag: #Beitrag methusalix »

Hallo Andreas,
Findefix hat geschrieben:Kioskausgabe von Ehapa, mit eigenem EAN-Code drauf,
Wenn es so eine "Kioskausgabe von Ehapa" ist oder sein soll wäre da nicht zumindestens ein Ehapa - Logo zu sehen, wie bei den "WunderTüten" :roll:
Und der EAN-Code könnte doch zu den Heften selbst gehören :roll:
Findefix hat geschrieben:Was soll das ganze Zweifeln.., - bitte

Bin halt ein Zweifler ......Danke ;-)

edit: vielleicht sollte man Christina mal zu dieser Sachlage viewtopic.php?p=29936#p29936 befragen
Außerdem sind in dem Pack zwei unterschiedliche Ehapa-Logos deren Einführung nun ja bekannter Maßen http://www.michael.striewe-online.de/index.php?id=31 nicht in dem selben Jahr war (EHAPA VERLAG STUTTGART Verwendet von 1982 bis 1998) + (EGMONT EHAPA VERLAG Verwendet von 1999 bis 2003) :!:

Gruß Peter
Wer einem Fremdling nicht sich freundlich mag erweisen, der war wohl selber nie im fremden Land auf Reisen.

Rückert, Friedrich
Findefix

Re: Ergänzung zu Mundart-Bänd / Schwäbisch: Der große Graba

Beitrag: #Beitrag Findefix »

Hallo Peter,
Wenn es so eine "Kioskausgabe von Ehapa" ist oder sein soll wäre da nicht zumindestens ein Ehapa - Logo zu sehen, wie bei den "WunderTüten" :roll:
Das wird doch nun schon grotesk: wie Du mittlerweile ja auch gesehen hast, befinden sich die Logos auf den Heften selbst, und diese wiederum in Klarsichtfolie :!:
Und der EAN-Code könnte doch zu den Heften selbst gehören :roll:
Nein, gehört er nicht, - ganz einfach. ;-)
Außerdem sind in dem Pack zwei unterschiedliche Ehapa-Logos deren Einführung nun ja bekannter Maßen http://www.michael.striewe-online.de/index.php?id=31 nicht in dem selben Jahr war (EHAPA VERLAG STUTTGART Verwendet von 1982 bis 1998) + (EGMONT EHAPA VERLAG Verwendet von 1999 bis 2003) :!:
Ja, und :?: ... Der Verlag ist doch derselbe geblieben :!: - Glaubst Du etwa, sie werden für eine "Resteverwertung" extra neue Hefte nachdrucken? :lol:

LG, Andreas
Findefix

Re: Ergänzung zu Mundart-Bänd / Schwäbisch: Der große Graba

Beitrag: #Beitrag Findefix »

Hallo Ralf!
Ich würde Sagen das das ganz bewusst so gelaufen ist als erstens SC ," zum verschenken" bzw. Werbungszweck damit überhaupt erst mal eine Mundartband an die Leute kommt , später dann nur noch als HC , für richtiges Geld.
Ähem.., wenn der 1. Mundartband 1995 und zunächst als SC erschien, und die Duo-Aktion schon in Euro ausgepreist ist, der bekanntlich erst 2002 eingeführt wurde, so darf man doch davon ausgehen, daß die Hefte nicht zuerst "verschenkt" wurden, sondern eben zu verkaufen versucht, wie Markus oben schreibt, infolgedessen liegt hier geradezu klassische "Resteverwertung" aufgrund einer übergroßen Auflage vor! ;-)

LG, Andreas
Mikesch

Re: Ergänzung zu Mundart-Bänd / Schwäbisch: Der große Graba

Beitrag: #Beitrag Mikesch »

Langsam wird das hier anstrengend :-) Kann auch nicht jeden Tag reinschauen.
Der Band Schwäbisch im SC wurde zuerst für den Verkauf vorgesehen und kam so auch an den Kiosk. Es ist durchaus normal, dass die Druckauflage im SC höher als die verkaufte Auflage ist. Möglicherweise hat der Verlag mit den Restbeständen ein "Bundle" versucht. Darüber weiß ich nichts.


Es ist nicht richtig, die Gesamtauflage eines Mundartbandes zu nehmen, durch die Anzahl Bände zu teilen und dann auf die Auflage pro Album schließen zu wollen. Die Bände 1 haben immer eine überdurchschnittliche höhere Auflage als Folgebände. Schwäbisch 1 lag bei nahezu 100.000 (bei meinem Ausscheiden 2002) und auch Hessisch 1 hatte schnell über 50.000 verkaufte Exemplare, Folgebände blieben erfreulich stabil. (Alles HC).
Benutzeravatar
idemix
AsterIX Druid
Beiträge: 869
Registriert: 18. Oktober 2005 07:24
Wohnort: Südtirol

Re: Ergänzung zu Mundart-Bänd / Schwäbisch: Der große Graba

Beitrag: #Beitrag idemix »

Hallo Christina,
Mikesch hat geschrieben:Es ist nicht richtig, die Gesamtauflage eines Mundartbandes zu nehmen, durch die Anzahl Bände zu teilen und dann auf die Auflage pro Album schließen zu wollen. Die Bände 1 haben immer eine überdurchschnittliche höhere Auflage als Folgebände. Schwäbisch 1 lag bei nahezu 100.000 (bei meinem Ausscheiden 2002) und auch Hessisch 1 hatte schnell über 50.000 verkaufte Exemplare, Folgebände blieben erfreulich stabil. (Alles HC).
Wenn du dich auf mich beziehst, so habe ich das auch nicht gemacht. Ich habe die Verkaufszahlen von Mundartband 1 hergenommen und durch 9 Auflagen geteilt und somit die durchschnittliche (und um Missverständnisse zu vermeiden habe ich das Wort bereits im Post oben unterstrichen) Verkaufszahl pro Auflage errechnet. Dass die 1. Auflage nicht gleich groß sein muss wie die 2.; und die folgenden dann wiederum größer oder kleiner sein können, das ist schon klar.

Und dass man aufgrund der Verkaufszahlen von Mundartband 1 nicht auf jene anderer Bände (weder in der gleichen noch in einer anderen Mundart) schließen kann, ist schon auch klar. ;-)

Gruß
Markus
:idefix: wuff! wuff! JAUL? JÅUL! GRRRØØØÅÅRRR! :wuff:

Und so was schimpft sich Lyriker!
Mikesch

Re: Ergänzung zu Mundart-Bänd / Schwäbisch: Der große Graba

Beitrag: #Beitrag Mikesch »

Einverstanden! Dann gibt es jetzt garantiert kein Mißverständnis ;-)
Mikesch

Re: Ergänzung zu Mundart-Bänd / Schwäbisch: Der große Graba

Beitrag: #Beitrag Mikesch »

Digger hat geschrieben:
methusalix hat geschrieben: Nach meinem Verständnis hat der Verlag versucht die Mundart Bände, wie die normalen Bände, sowohl als HC und SC zu verkaufen. Die Nachfrage nach der SC Ausgabe war dann scheinbar so gering das bereits beim 2. Band der Mundart Ausgabe darauf verzichtet wurde.

Das ist so auch nicht ganz richtig. Die SC-Ausgabe Schwäbisch erschien, nachdem schon sehr viele HC-Mundart-Ausgaben (Schwäbisch u.a.) auf dem Markt waren. Es wären allerdings möglicherweise mehr Mundart-Ausgaben im Softcover erschienen, wenn dieser eine Band erfolgreich gewesen wäre. Man muß das zeitlich sehr sehr trennen.