Fantreffen 2020 in Metelen

Organisation, Diskussion, Bilder und Reviews von Asterix-Fantreffen

Moderator: Andy-67

Benutzeravatar
WeissNix
AsterIX Bard
Beiträge: 1612
Registriert: 28. April 2016 22:20

Re: Fantreffen 2020 in Metelen

Beitrag: #Beitrag WeissNix »

Dafür müsstet Ihr erst mal Mundschutzmasken haben, die ihr bedrucken lassen könnt... :-D
Oder wart Ihr das, die auf dem chinesischen Rollfeld den Franzosen die Masken weggekauft haben? :comedix:
bis repetita non placent! - Nazis soll man Nazis nennen!

Sysadmix
AsterIX Newborn Villager
Beiträge: 18
Registriert: 14. März 2019 22:05

Re: Fantreffen 2020 in Metelen

Beitrag: #Beitrag Sysadmix »

bin auch dafuer die planung erstmal weiterzuverfolgen und hoffe es legt sich alles bis dahin wieder :cervisia:

Sysadmix
AsterIX Newborn Villager
Beiträge: 18
Registriert: 14. März 2019 22:05

Re: Fantreffen 2020 in Metelen

Beitrag: #Beitrag Sysadmix »

hab ich das gestern mit nem halben ohr am radio richtig gehört das es heuer in deutschland keine touristischen reisen für ausserdeutsche geben wird?

Benutzeravatar
WeissNix
AsterIX Bard
Beiträge: 1612
Registriert: 28. April 2016 22:20

Re: Fantreffen 2020 in Metelen

Beitrag: #Beitrag WeissNix »

Für EU-Bürger werden die Grenzen sicher nicht das komplette Jahr dicht sein; die Grenzschliessungen waren sowieso albern, da man ja aus den Hochrisikogebieten und der ganzen Welt massenhaft Deutsche ausgeflogen hat und noch nichtmal hier in Quarantäne geschickt hat. Das hab ich im Februar schon mit Verwunderung zur Kenntnis genommen - aber Herrn Spahn gings zu der Zeit ja vorrangig um seine Karriere als möglicher CDU-Chef und Kanzler als um seine aktuellen Amtspflichten als Gesundheitsminister!
bis repetita non placent! - Nazis soll man Nazis nennen!

Benutzeravatar
Maulaf
AsterIX Druid
Beiträge: 1540
Registriert: 19. Juni 2002 22:44
Wohnort: Metelen

Re: Fantreffen 2020 in Metelen

Beitrag: #Beitrag Maulaf »

Sysadmix hat geschrieben:
30. April 2020 16:46
hab ich das gestern mit nem halben ohr am radio richtig gehört das es heuer in deutschland keine touristischen reisen für ausserdeutsche geben wird?
Hi,
da steht überhaupt noch nichts fest, aktuell gilt noch die allgemeine Reisewarnung bis Mitte Juni (14.6.). So wie ich es verstehe, soll dann zumindest mit den Nachbarstaaten gemeinsam geschaut werden, wie weit der Reiseverkahr wieder zugelassen werden kann.
Ich hoffe einfach, dass es sich bis dahin einigermaßen normalisiert, so dass wir unser Fantreffen abhalten können,
viele Grüße
Gregor

Benutzeravatar
Batavirix
AsterIX Bard
Beiträge: 619
Registriert: 14. März 2008 16:46
Wohnort: Forum Hadriani

Re: Fantreffen 2020 in Metelen

Beitrag: #Beitrag Batavirix »

Meiner Meinung ist das wir heute gar nicht wissen was in August möglich sein wird.
Wir können nur warten und hoffen dass wir in August unser Fantreffen abhalten können.
(Und auf einer art und weisse, das es auch Spaß macht.)

Ich erwarte das, wenn in Deutschland touristischen reisen möglich sind, dann wird das auch in die EU sein.
Und dabei
Hamburg - Metelen 298 km
Leidschendam - Metelen 230 km

Mit freundlichem gruß,
Henk

Benutzeravatar
WeissNix
AsterIX Bard
Beiträge: 1612
Registriert: 28. April 2016 22:20

Re: Fantreffen 2020 in Metelen

Beitrag: #Beitrag WeissNix »

Also in D sind Großveranstaltungen schon jetzt bis Ende August abgesagt.

Das Fantreffen ist zwar keine solche, der weit in der Zukunft liegende Termin lässt aber erahnen, das zumindest bis dahin noch mit Restriktionen auf allen Ebenen gerechnet werden muss.

BTW, was unseren europäischen Freunden vielleicht entgangen ist: Hier in Deutschland gibt es sogar wieder locker bewachte Grenzen zwischen einzelnen Bundesländern (Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern sind da die krassesten, was die Verhinderung von Einreisen angeht - selbst das Wechseln der Strassenseite kann zur Grenzverletzung werden) - die längst überwunden geglaubte mittelalterliche Kleinstaaterei geht mit Corona wieder los.
bis repetita non placent! - Nazis soll man Nazis nennen!

Benutzeravatar
Comedix
AsterIX Elder Council Member
Beiträge: 5722
Registriert: 20. November 2001 09:54
Wohnort: Hamburg

Re: Fantreffen 2020 in Metelen

Beitrag: #Beitrag Comedix »

WeissNix hat geschrieben:
2. Mai 2020 13:52
Also in D sind Großveranstaltungen schon jetzt bis Ende August abgesagt.
Na, das hätte uns wohl weniger betroffen.
Das Fantreffen ist zwar keine solche, der weit in der Zukunft liegende Termin lässt aber erahnen, das zumindest bis dahin noch mit Restriktionen auf allen Ebenen gerechnet werden muss.
Es könnte auch genau das Gegenteil passieren, nämlich dass es bis dahin Lockerungen gibt, die eine Reise innerhalb Deutschlands möglich macht und sogar Übernachtungen erlaubt. Ich gehe derzeit eher von diesem Fall aus, als dass die Restriktionen, die unser Fantreffen betreffen, beibehalten werden. Wir werden sehen.
BTW, was unseren europäischen Freunden vielleicht entgangen ist: Hier in Deutschland gibt es sogar wieder locker bewachte Grenzen zwischen einzelnen Bundesländern (Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern sind da die krassesten, was die Verhinderung von Einreisen angeht - selbst das Wechseln der Strassenseite kann zur Grenzverletzung werden) - die längst überwunden geglaubte mittelalterliche Kleinstaaterei geht mit Corona wieder los.
Das ist so nicht richtig. Die Grenzen zwischen Hamburg, Schleswig-Holstein und Meck-Pomm werden keinesfalls überwacht. Es gab mal ein Wochenende, an dem die SH-Polizei sogar Fußgänger und Radfahrer nicht in das Hamburger Umland lassen wollte, das war aber innerhalb eines Tages wieder vom Tisch. Tatsächlich findet eine Kontrolle von Autofahrern am Reiseziel oder unmittelbar auf den Zufahrtsstraßen zur Ostsee oder beliebten Ausflugszielen statt, aber keinesfalls an den Grenzen.

Und ja, es gibt Straßen in Hamburg, die sind auf der einen Seite auf Hamburger Stadtgebiet und auf der anderen Seite schon in Schleswig-Holstein. Das interessiert jedoch niemanden und ich habe auch von keinem Menschen gehört, der deshalb Kontakt mit dem Ordnungsamt gehabt hätte. Im Gegenteil, inzwischen kann man sich mit HH-Kennzeichen auch in SH bewegen, man sollte aber nur nicht versuchen zur Ost- oder Nordsee zu kommen. Ich gehe aber davon aus, dass auch diese Restriktionen unter Auflagen im Mai, spätestens im Juni gelockert werden.

Die mittelalterliche Kleinstaaterei heißt bei uns Förderalismus und hat in meinen Augen in vielen Teilen seine Berechtigung.
Deutsches Asterix Archiv: http://www.comedix.de
Das Inoffizielle Asterix&Obelix-Lexikon als Buch

Benutzeravatar
Batavirix
AsterIX Bard
Beiträge: 619
Registriert: 14. März 2008 16:46
Wohnort: Forum Hadriani

Re: Fantreffen 2020 in Metelen

Beitrag: #Beitrag Batavirix »

WeissNix hat geschrieben:

BTW, was unseren europäischen Freunden vielleicht entgangen ist: Hier in Deutschland gibt es sogar wieder locker bewachte Grenzen zwischen einzelnen Bundesländern (Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern sind da die krassesten, was die Verhinderung von Einreisen angeht - selbst das Wechseln der Strassenseite kann zur Grenzverletzung werden) - die längst überwunden geglaubte mittelalterliche Kleinstaaterei geht mit Corona wieder los.
Es ist schlimmer:
Ab Freitag, dem 10. April muss jeder, der von den Niederlanden nach Deutschland reist, zwei Wochen lang unter Quarantäne gestellt werden. Es ist unerheblich, ob jemand Symptome des Coronavirus hat.
Die Bundesregierung hat dies am Montagnachmittag 6. April bekannt gemacht, nachdem das Robert Koch Institut die Niederlande als Risikobereich identifiziert hatte.


Aber das ist jetzt.
Wie das in August sein wird wissen wir nicht.

Mit freundlichem gruß,
Henk

Benutzeravatar
WeissNix
AsterIX Bard
Beiträge: 1612
Registriert: 28. April 2016 22:20

Re: Fantreffen 2020 in Metelen

Beitrag: #Beitrag WeissNix »

Comedix hat geschrieben:
2. Mai 2020 14:33
Und ja, es gibt Straßen in Hamburg, die sind auf der einen Seite auf Hamburger Stadtgebiet und auf der anderen Seite schon in Schleswig-Holstein. Das interessiert jedoch niemanden...
Da hab ich anderes gelesen - der Artikel ist aber inzwischen hinter der Bezahlschranke:
https://www.zeit.de/zustimmung?url=http ... eiseverbot

Und was Du Föderalismus nennst nenne ich eine Einschränkung des Rechts auf Freizügigkeit im ganzen Bundesgebiet.
Was die da veranstalten ist rechtswidrig, weil es gegen den Verhältnismässigkeitsgrundsatz verstösst, da die Massnahme tatsächlich nicht geeignet ist. Ob jetzt jemand in HH oder SH krank wird ist völlig wumpe.
bis repetita non placent! - Nazis soll man Nazis nennen!

Sysadmix
AsterIX Newborn Villager
Beiträge: 18
Registriert: 14. März 2019 22:05

Re: Fantreffen 2020 in Metelen

Beitrag: #Beitrag Sysadmix »

Batavirix hat geschrieben:
2. Mai 2020 08:57
(Und auf einer art und weisse, das es auch Spaß macht.)
jeder in seinem gefahrstoffganzkoerpersicherheitsanzug stufe apokalypso :troubadix:

ansonsten seh ich es auch so, dass es einschraenkungen geben muss(te) um die infektionskurve abzuflachen, aber oftmals mit kanonen auf spatzen geschossen wird. stichwort panikmache. unsere regierung hatte ihre worte so “weise” gewaehlt, dass mehr als 80% wirklich geglaubt hatten man duerfe sich sogar privat nicht mehr unter die nase kommen und die uebrigen 20% die beschwichtigen wollten (so wie ich im bekanntenkreis) gleich angefeindet und mundtot gemacht wurden. vorige woche wurde dann kleinlaut kundgetan “ne so haben wir das ja gar nicht gemeint”, naja sei’s drum.

die erste welle habn wir durch, mal sehen woher die zweite kommt. ob metelen sich realisieren laesst wird zum einen davon abhaengen ob diese zweite runde davor oder erst danach startet und leider mittlerweile auch von der finanziellen komponente - kurzarbeit laesst gruessen und wirft ebenso dunkle schatten vor sich her.

Benutzeravatar
WeissNix
AsterIX Bard
Beiträge: 1612
Registriert: 28. April 2016 22:20

Re: Fantreffen 2020 in Metelen

Beitrag: #Beitrag WeissNix »

Sysadmix hat geschrieben:
5. Mai 2020 23:47
unsere regierung hatte ihre worte so “weise” gewaehlt, dass mehr als 80% wirklich geglaubt hatten man duerfe sich sogar privat nicht mehr unter die nase kommen und die uebrigen 20% die beschwichtigen wollten (so wie ich im bekanntenkreis) gleich angefeindet und mundtot gemacht wurden. vorige woche wurde dann kleinlaut kundgetan “ne so haben wir das ja gar nicht gemeint”, naja sei’s drum.
Das war nicht in allen Budnesländern ausdrücklich verboten, aber in denen, in denen private Treffen einiger weniger (eben keine Parties) erlaubt waren, wurde der Verzicht dringend empfohlen. Und das war auch vernünftig.

Schade, dass hier keiner mitdiskutiert, der einen nahen Angehörigen verloren hat - der könnte nämlich mal eine andere Sichtweise mit Erfahrung unterfüttern.
bis repetita non placent! - Nazis soll man Nazis nennen!

Sysadmix
AsterIX Newborn Villager
Beiträge: 18
Registriert: 14. März 2019 22:05

Re: Fantreffen 2020 in Metelen

Beitrag: #Beitrag Sysadmix »

WeissNix hat geschrieben:
6. Mai 2020 01:03
Das war nicht in allen Budnesländern ausdrücklich verboten, aber in denen, in denen private Treffen einiger weniger (eben keine Parties) erlaubt waren, wurde der Verzicht dringend empfohlen. Und das war auch vernünftig.
hab ich ja gesagt, das einschraenkungen notwendig sind / waren - ich finde auch die lockerungen zu frueh. jedoch die art und weise wie die politik hier gearbeitet hat missfaellt mir, ebenso wie dieses zitzerlweise hin und her - ich hoffe ihr koennt mit dem ausdruck was anfangen ;). wenn schon beschraenkungen dann bin ich fuer ganz oder gar nicht und nicht fuer an den haaren herbeigezogenen m2-regeln die sich wieder alle drei stunden aendern.
WeissNix hat geschrieben:
6. Mai 2020 01:03
Schade, dass hier keiner mitdiskutiert, der einen nahen Angehörigen verloren hat - der könnte nämlich mal eine andere Sichtweise mit Erfahrung unterfüttern.
da moecht ich widersprechen
- ich bin froh das es offenbar keinen hier direkt oder in seinem naechsten umfeld so hart getroffen hat
- dann reden wir gleich auch ueber alle verlehrs-, krebs-, grippetote und sonst jeden den das leben mitgenommen hat
natuerlich uebersteigen infektions- und mortalitaetsrate viele uebliche krankheiten, aber wir sind trotz einer pandemie weeeeit entfernt von einer seuche die jeden dritten europaer wegrafft

Benutzeravatar
methusalix
AsterIX Bard
Beiträge: 4976
Registriert: 23. Juni 2006 20:15
Wohnort: OWL

Re: Fantreffen 2020 in Metelen

Beitrag: #Beitrag methusalix »

Hallo WeissNix ,
WeissNix hat geschrieben:
6. Mai 2020 01:03
Schade, dass hier keiner mitdiskutiert, der einen nahen Angehörigen verloren hat - der könnte nämlich mal eine andere Sichtweise mit Erfahrung unterfüttern.
Also bin da mal ganz froh das keiner von uns darunter ist und man soll es nicht herbeireden :!:

Gruß Peter
Wer einem Fremdling nicht sich freundlich mag erweisen, der war wohl selber nie im fremden Land auf Reisen.

Rückert, Friedrich

Benutzeravatar
Erik
AsterIX Druid
Beiträge: 7266
Registriert: 8. August 2004 17:55
Wohnort: Deutschland

Re: Fantreffen 2020 in Metelen

Beitrag: #Beitrag Erik »

Hallo,
Sysadmix hat geschrieben:
5. Mai 2020 23:47
ob metelen sich realisieren laesst wird zum einen davon abhaengen ob diese zweite runde davor oder erst danach startet und leider mittlerweile auch von der finanziellen komponente - kurzarbeit laesst gruessen und wirft ebenso dunkle schatten vor sich her.
wenn das für einige angemeldete oder forumbekannte Mitglieder das maßgebliche Problem sein sollte, könnten wir ja erwägen, mit den Mitgliedern einen "Hilfsfonds" zu schaffen, um durch Corona unverschuldet in Not geratenen Teilnahmewilligen die Anreise und Übernachtung zu ermöglichen. Wenn man das auf möglichst viele Schultern Williger verteilt, sollte das doch niemanden zur Absage zwingen müssen, oder? - Ist jetzt nur so eine spontane Idee, müsste ggf. natürlich diskutiert werden.

Gruß
Erik
"Alle sollt ihr noch sehen, daß ich habe recht!" (Erik der Blonde, Die große Überfahrt, S. 5)