Fünfter Realfilm: Asterix & Obelix: Die Seidenstraße

Allgemeine Themen, die etwas mit Asterix zu tun haben und Vorstellung aktueller Asterix-Hefte, -Filme und -Produkte.

Moderatoren: Erik, Maulaf

Benutzeravatar
Erik
AsterIX Druid
Beiträge: 7437
Registriert: 8. August 2004 17:55
Wohnort: Deutschland

Re: Fünfter Realfilm: Asterix in China

Beitrag: #Beitrag Erik »

Hallo,

in dem jüngst in Frankreich erschienenen Spiele-Magazin "Astérix au Max" No. 5 sollen "des contenus exclusifs sur [...] le prochain film signé Guillaume Canet Astérix & Obélix – L’Empire du Milieu" enthalten sein:
https://www.asterix.com/asterix-au-max/

Aber das ist hier leider nicht zu bekommen. Falls jemand ein Exemplar hat, kann er ja mal schreiben, was über den kommenden Film drinsteht. Viel wird es sicherlich nicht sein, aber ein grober Grundriss der Geschichte z.B. wäre ja auch schon interessant.

Nebenbei soll auch schon etwas über die dieses Jahr in Frankreich startende Idefix-TV-Serie enthalten sein.

Gruß
Erik
"Alle sollt ihr noch sehen, daß ich habe recht!" (Erik der Blonde, Die große Überfahrt, S. 5)
Terraix
AsterIX Druid
Beiträge: 1638
Registriert: 30. März 2013 18:48

Re: Fünfter Realfilm: Asterix in China

Beitrag: #Beitrag Terraix »

Hallo Erik,
Erik hat geschrieben: 13. Januar 2020 17:56 Aber das ist hier leider nicht zu bekommen. Falls jemand ein Exemplar hat, kann er ja mal schreiben, was über den kommenden Film drinsteht. Viel wird es sicherlich nicht sein, aber ein grober Grundriss der Geschichte z.B. wäre ja auch schon interessant.
über dieses Magazin verfüge ich leider auch nicht. Doch wurden nun erste Details zur Handlung bekanntgegeben:
https://people.bfmtv.com/cinema/intrigu ... 43076.html

Hier eine Google-Übersetzung:
https://translate.google.de/translate?h ... 43076.html

Es geht also um eine Tochter des chinesischen Kaisers, die vor einem Prinzen flieht. Der im Artikel genannte Kaiser Han Xuandi ist übrigens eine reale historische Gestalt: https://de.wikipedia.org/wiki/Han_Xuandi

Beste Grüße, Terraix

Edit: hier noch ein deutscher Artikel: http://www.robots-and-dragons.de/news/1 ... ngekundigt
Freund großzügiger Meerschweinchen
Benutzeravatar
Erik
AsterIX Druid
Beiträge: 7437
Registriert: 8. August 2004 17:55
Wohnort: Deutschland

Re: Fünfter Realfilm: Asterix in China

Beitrag: #Beitrag Erik »

Hallo,

danke für die Links, Terraix.
Terraix hat geschrieben: 20. Januar 2020 14:43Es geht also um eine Tochter des chinesischen Kaisers, die vor einem Prinzen flieht. Der im Artikel genannte Kaiser Han Xuandi ist übrigens eine reale historische Gestalt: https://de.wikipedia.org/wiki/Han_Xuandi
dann kann man wohl schon mal Wetten darauf abschließen, in wen sie sich verliebet und/oder vice versa: Obelix, Grautvornix oder einen bislang unbekannten unbeugsamen Gallier à la Romantix? :roll:
Terraix hat geschrieben: 20. Januar 2020 14:43Edit: hier noch ein deutscher Artikel: http://www.robots-and-dragons.de/news/1 ... ngekundigt
Da liest man u.a.:
Finanzierbar soll das Projekt vor allem deshalb werden, weil das Unternehmen auf den chinesischen Kinomarkt zielt
Ob das so eine erfolgversprechende Strategie ist? Ich weiß, es gibt auch chinesische Asterix-Ausgaben. Aber dass die Serie dort populär ist, glaube ich eher nicht.

Wenn man auf den dortigen Markt abzielt, wird man auch den dortigen Sehgewohnheiten etwas bieten wollen wollen. Für eine besondere Werktreue spricht dieser Umstand nicht, denn erhebliche kulturelle Unterschiede sind wohl doch wahrscheinlich.

Aber immerhin: Dieser Kaiser Xan Huandi war laut Wikipedia tatsächlich 50 v. Chr. an der Macht.

Gruß
Erik
"Alle sollt ihr noch sehen, daß ich habe recht!" (Erik der Blonde, Die große Überfahrt, S. 5)
Benutzeravatar
WeissNix
AsterIX Bard
Beiträge: 2355
Registriert: 28. April 2016 22:20

Re: Fünfter Realfilm: Asterix in China

Beitrag: #Beitrag WeissNix »

Erik hat geschrieben: 20. Januar 2020 19:06 ...Kaiser Xan Huandi...
Beim Lesen dieses Namens hatte ich unweigerlich bayrischen Dialekt im Kopf...
bis repetita non placent!
Wenn Nazis nicht Nazis genannt werden wollen, heißt das dann, dass sogar Nazis wissen, dass Nazis scheiße sind? (Sarah Bosetti)
Terraix
AsterIX Druid
Beiträge: 1638
Registriert: 30. März 2013 18:48

Re: Fünfter Realfilm: Asterix in China

Beitrag: #Beitrag Terraix »

Hallo Erik,

gern geschehen :-)

Hallo WeissNix,

ja, diese Assoziation drängt sich in der Tat auf :-D Beim Wort "Kaiser" musste ich dafür gleich an die "Hallo, Herr Kaiser!"-Werbespots denken :D

Hier noch ein Artikel ... http://www.allocine.fr/article/ficheart ... 87192.html ... und die Google-Übersetzung: https://translate.google.de/translate?s ... 87192.html

Wenn ich das recht verstehe, soll Kleopatra in dem Film vorkommen :o :kleo: Ob die chinesische Prinzessin erst nach Ägypten flieht und dann von Kleopatra den Tipp bekommt, sich an die unbeugsamen Gallier zu wenden?

Beste Grüße, Terraix
Freund großzügiger Meerschweinchen
Terraix
AsterIX Druid
Beiträge: 1638
Registriert: 30. März 2013 18:48

Re: Fünfter Realfilm: Asterix in China

Beitrag: #Beitrag Terraix »

Wie auf diversen französischen Seiten zu lesen ist, wird die Schauspielerin Marion Cotillard die Rolle der Kleopatra übernehmen:
https://de.wikipedia.org/wiki/Marion_Cotillard

Wie schon erwähnt wird Obelix von Gilles Lellouche gespielt werden: https://de.wikipedia.org/wiki/Gilles_Lellouche

Siehe beispielsweise diese Quelle: https://www.vanityfair.fr/culture/ecran ... lieu/10976
Freund großzügiger Meerschweinchen
Terraix
AsterIX Druid
Beiträge: 1638
Registriert: 30. März 2013 18:48

Re: Fünfter Realfilm: Asterix in China

Beitrag: #Beitrag Terraix »

Die Dreharbeiten in China wurden aufgrund des Coronavirus (vorläufig? Anmerkung Terraix) abgesagt:

Französischer Artikel: https://www.lefigaro.fr/culture/asterix ... e-20200218

Automatische Übersetzung: https://translate.google.de/translate?s ... e-20200218

Noch eine Anmerkung: "tournage" wurde von Google etwas sehr gewalttätig mit "Schießerei" übersetzt. Gemeint sind aber "Dreharbeiten".

Derweil fühlen sich im frankophonen Raum einige Asterix-Kenner an Band 37 erinnert, wo der Wagenlenker Caligarius den Namen "Coronavirus" trug: https://www.cnews.fr/divertissement/202 ... s-un-album

Dies nur zur Information.
Freund großzügiger Meerschweinchen
Terraix
AsterIX Druid
Beiträge: 1638
Registriert: 30. März 2013 18:48

Re: Fünfter Realfilm: Asterix in China

Beitrag: #Beitrag Terraix »

Der letzten Meldung wird nun bereits wieder widersprochen. Nun heißt es, die Dreharbeiten würden am 15. Juni beginnen und 70 Tage dauern. Im September solle (dann) in China gedreht werden.

Original: https://www.huffingtonpost.fr/entry/tou ... 8e95b29245

Übersetzung: https://translate.google.de/translate?s ... 8e95b29245
Freund großzügiger Meerschweinchen
Terraix
AsterIX Druid
Beiträge: 1638
Registriert: 30. März 2013 18:48

Re: Fünfter Realfilm: Asterix in China

Beitrag: #Beitrag Terraix »

Vincent Cassel wurde für den neuen Film engagiert. Allerdings wurde noch nicht bekannt gegeben, welche Rolle er spielen soll.

Quellen: https://www.ecranlarge.com/films/news/1 ... adaptation
https://cineday.orange.fr/actu-cine/gui ... ooOVa.html
https://www.mouv.fr/cine-series/vincent ... lix-358582
Freund großzügiger Meerschweinchen
Benutzeravatar
Singidunum
AsterIX Newborn Villager
Beiträge: 17
Registriert: 11. März 2020 23:06

Re: Fünfter Realfilm: Asterix in China

Beitrag: #Beitrag Singidunum »

Ich bin ja eigentlich alles andere als ein Fan der Realfilme.
Insbesondere Obelix Interpretation von Depardieu sagt mir nicht zu, er ist mir einfach zu oberflächlich (wie auch alle anderen Figuren, mitunter auch in den animierten Filmen) dargestellt.
Halt ein fetter dauerverliebter Waschlappen, und insgesamt zu viel Klamauk.
Dem Erstling halte ich sein liebevolles Setdesign zugute, herausragende Ausstattung, sicherlich trage ich einige Kostümentscheidungen nicht mit (Obelix Weste und der Hinkelstein Rucksack zB.) aber ansonsten war es doch sehr ansehnlich.
Ich bin auch kein Fan davon dass Asterix und Obelix meistens von über 50 jährigen dargestellt werden.
Wir alle hier wissen mittlerweile dass sie ca. 35 Jahre alt sind , ich kann die Leistung des neuen Asterix Darstellers nicht bewerten da ich nach Teil 2 aufgehört habe das weiter zu verfolgen aber optisch passt es einigermaßen.

Was ich mich immer frage ist wieso niemand versucht Asterix als kleinen Menschen darszustellen?
Das ist gar nicht so schwer, beim Herrn der Ringe haben sie wenig mit CGI die Hobbits dargestellt sondern mit der Kamera Perspektive getrickst.


Trotz meiner Vorbehalte hoffe ich trotzdem auf einen Erfolg damit das Franchise weiter profitabel bleibt und weitere Comics im Gegenzug verfasst werden.

Ich selber bevorzuge die neuen animierten Filme, seit "Asterix bei den Briten" (der ja fast eine 1zu1 Umsetzung des Albums war) sah ich keinen Asterix Film mehr der den Geist der Vorlage einfing, bis diese Filme kamen.
Und Milan Peschel ist für mich ein toller Asterix da er so pffffig und vor allem jung klingt (ich erwähne es nicht oft genug, Asterix ist ca. 35).
Benutzeravatar
WeissNix
AsterIX Bard
Beiträge: 2355
Registriert: 28. April 2016 22:20

Re: Fünfter Realfilm: Asterix in China

Beitrag: #Beitrag WeissNix »

Singidunum hat geschrieben: 19. März 2020 11:40 Was ich mich immer frage ist wieso niemand versucht Asterix als kleinen Menschen darszustellen?
Das ist gar nicht so schwer, beim Herrn der Ringe haben sie wenig mit CGI die Hobbits dargestellt sondern mit der Kamera Perspektive getrickst.
Oder sie müssten einfach Peter Dinklage casten.

Ich zitiere aus dem Film "Living In Oblivion": "Ein Zwerg - das muss ein Traum sein!"
bis repetita non placent!
Wenn Nazis nicht Nazis genannt werden wollen, heißt das dann, dass sogar Nazis wissen, dass Nazis scheiße sind? (Sarah Bosetti)
Benutzeravatar
Singidunum
AsterIX Newborn Villager
Beiträge: 17
Registriert: 11. März 2020 23:06

Re: Fünfter Realfilm: Asterix in China

Beitrag: #Beitrag Singidunum »

WeissNix hat geschrieben: 19. März 2020 17:05
Singidunum hat geschrieben: 19. März 2020 11:40 Was ich mich immer frage ist wieso niemand versucht Asterix als kleinen Menschen darszustellen?
Das ist gar nicht so schwer, beim Herrn der Ringe haben sie wenig mit CGI die Hobbits dargestellt sondern mit der Kamera Perspektive getrickst.
Oder sie müssten einfach Peter Dinklage casten.

Ich zitiere aus dem Film "Living In Oblivion": "Ein Zwerg - das muss ein Traum sein!"

Dinklage ist mir persönlich zu alt und ich empfinde Asterix nicht wirklich als Zwerg sondern einfach als nicht gerade großen Mann, wahrscheinlich so wie ich :-D (Bin knapp 1,74 und mein 1,90 großer Arbeitskollege nennt mich Kurzer)

Wäre er wirklich als Zwergenwüchsiger gedacht dann wäre er umgeben von Leuten mit ähnlichem Handycap, Guitemine, Numerobis, Methusalix etc.

Ich glaube Asterix ist eher so klein wie meine Tante, die geht mir bei meinen 1,74 gerade mal bis zur Brust.
Benutzeravatar
Comedix
AsterIX Elder Council Member
Beiträge: 6004
Registriert: 20. November 2001 09:54
Wohnort: Hamburg

Re: Fünfter Realfilm: Asterix in China

Beitrag: #Beitrag Comedix »

Asterix ist etwa 119 cm groß und Methusalix nur 2 cm größer, das haben wir schon nachgewiesen.
Deutsches Asterix Archiv: https://www.comedix.de
Benutzeravatar
Singidunum
AsterIX Newborn Villager
Beiträge: 17
Registriert: 11. März 2020 23:06

Re: Fünfter Realfilm: Asterix in China

Beitrag: #Beitrag Singidunum »

Comedix hat geschrieben: 20. März 2020 07:50 Asterix ist etwa 119 cm groß und Methusalix nur 2 cm größer, das haben wir schon nachgewiesen.

Hab ich wenig später nach meinem Post nachgelesen, beeindruckende Recherche :-)

Ich finde trotzdem den Hobbit Trick angebrachter, Asterix ist für einen der (ich will niemanden disskriminieren, ich mein es wissenschaftlich) unter der Behinderung des Zwergenwuchses "leidet" einfach viel zu agil und athletisch.
Benutzeravatar
Erik
AsterIX Druid
Beiträge: 7437
Registriert: 8. August 2004 17:55
Wohnort: Deutschland

Re: Fünfter Realfilm: Asterix in China

Beitrag: #Beitrag Erik »

Hallo,
Terraix hat geschrieben: 18. Februar 2020 19:24 Der letzten Meldung wird nun bereits wieder widersprochen. Nun heißt es, die Dreharbeiten würden am 15. Juni beginnen und 70 Tage dauern. Im September solle (dann) in China gedreht werden.

Original: https://www.huffingtonpost.fr/entry/tou ... 8e95b29245
wie es mit dem Filmprojekt weitergeht angesichts der Einschränkungen und finanziellen Auswirkungen durch das Coronavirus, weiß wohl derzeit niemand.

Mit Stand Februar 2020 liest man allerdings nunmehr, dass der deutsche Filmverleih "Leonine" die Rechte an dem Film erworben habe und dass er den englischsprachigen Arbeitstitel: "Asterix & Obelix: The Silk Road" trage:
http://www.quotenmeter.de/n/116133/aste ... mabenteuer
http://beta.blickpunktfilm.de/details/448231

Ob er dan im Deutschen "Asterix & Obelix: Im Reich der Mitte" oder "Asterix & Obelix: Die Seidenstraße" heißen wird, bleibt abzuwarten. Das ist ja insofern ein etwas anderer Fokus, als dass ersterer Titel nahelegen würde, dass das Abenteuer schwerpunktmäßig in China spielt, während letzterer auch ein In-den-Vordergrund-Stellen der Reise nach China bedeuten könnte.

Interessant finde ich noch eine Aussage des Artikels auf quotenmeter.de:
Produzent Alain Attal kündigte an, dass der Film auf massive Sets, riesige Massenszenen und Cameos großer Stars setzen wird und daher dieses stattliche Budget benötigen würde.
Das klingt ein Bißchen danach, als wolle Herr Attal den Holzweg von Thomas Langmann in "Asterix bei den Olympischen Spielen" einschlagen. Der hat sein Budget ja für pompöse Wagenrennen-Inszenierungen und ein Schaulaufen aller möglicher Sport-Stars vor allem in den letzten 10 Filmminuten (abgesehen natürlich von Michael Schumacher, der eine etwas größere Rolle hatte) verplempert, anstatt in ein ordentliches Drehbuch zu investieren - oder in Tricktechnik, die mal einen Asterix in angemessener Körpergröße generiert.

Gruß
Erik
"Alle sollt ihr noch sehen, daß ich habe recht!" (Erik der Blonde, Die große Überfahrt, S. 5)