Fragen, Korrekturen und Ergänzungen zur Auflagensammlung...

Der Bereich von Sammler für Sammler - Diskussionen, Objekte und Meinungsaustausch beispielsweise zu nicht mehr erhältlichen Asterix-Produkten oder nicht im Handel erhältlichen Artikeln.

Moderatoren: Erik, Maulaf

Benutzeravatar
Michael_S.
AsterIX Druid
Beiträge: 1062
Registriert: 16. November 2001 19:50
Wohnort: Essen

Re: Fragen, Korrekturen und Ergänzungen zur Auflagensammlung...

Beitrag: #Beitrag Michael_S. »

Nullnullsix hat geschrieben: 9. Januar 2021 01:38 Wie verfährst Du denn eigentlich mit den seit 2015 sporadisch erscheinenden Extra-Ausgaben ("Limitierte Sonderausgabe - 16 Seiten extra!" - manchmal auch nur 8 Seiten...)? Den Gallier-Jubiläums-Band von 1988, der ja so ne Art Vorläufer dieser Ausgaben war, hast Du zwischen den 'normalen' Neuauflagen mit erfasst, die aktuellen fehlen (noch?).

Wenn Du die mit aufnehmen willst, poste doch mal bei Gelegenheit die dann dafür vorgesehenen IDs.
Ja, die nehme ich momentan in der normalen Liste auf. Ich habe aber zugegebenermaßen auch keinen Überblick, ob sich eine eigene Rubrik dafür bzw. eine Verschiebung in der Liste der weiteren Veröffentlichungen besser anbieten würde. In der Gesamtübersicht sticht der Band 1 von 1988 ja schon irgendwie doof raus mit dem abweichenden Preis.

"Vorgesehene IDs" gibt es nicht. Das ist einfach 'ne fortlaufende Nummer über alle Bände hinweg, die in der Datenbank mit jedem neuen Eintrag um eins hochgezählt wird. Ich kann bestenfalls die Bände schon einmal provisorisch ohne viele Daten eintragen, dann sind die IDs vergeben und dann trage ich die Daten später nach. Macht für mich aber auch nicht weniger Arbeit, als wenn ich Dateien umbenennen muss.
bdhk
AsterIX Village Craftsman
Beiträge: 246
Registriert: 9. Dezember 2020 13:16

Re: Fragen, Korrekturen und Ergänzungen zur Auflagensammlung...

Beitrag: #Beitrag bdhk »

Ich poste es mal hier, auch wenn es nicht so richtig passt. Eigentlich wäre fast ein eigener Thread ("Kleopatras Cover-Absonderlichkeiten" oder so) gerechtfertigt, aber vielleicht doch nur fast. Wenn es aus Sicht von Moderation und/oder "Besitzer" dieses Themas zu sehr off topic ist, kann ja gerne verschoben/ausgegliedert werden.

Hier viewtopic.php?f=14&t=9401&sid=015538e3b ... 48b5d5354a (wo es nämlich auch nicht passt) hat man sich schon einmal der Kleopatra-Cover angenommen:
Nullnullsix hat geschrieben: 23. Juli 2018 18:51Es gibt mehrere Auflagen mit diesem ersten 'Säulencover'. Eine davon, die auch fälschlicherweise angibt, dass Text UND Zeichnung von Uderzo wären (2001). Das Cover mit nur einer Säule (und mit Numerobis vorne Rechts und seinem Widersacher, der hinter der Säule hervorlugt) kam dann später (2003).

Insgesamt gibt es vermutlich vom Kleopatra-Band die meisten Auflagen-Varianten, was unter anderem mit der Umgestaltung der Titelbilder zusammenhängt, welche ja schon 1969 begann: Hatte die erste Auflage auf dem grünen Hintergrund noch einzeilig den Text "Ein Comics-Abenteuer", wurde das ab der zweiten Auflage geändert in den zweizeiligen Text "Ein großes Abenteuer in vielen bunten Bildern". Dieses 'Original-Cover' hielt dann ca. 30 Jahre. Es konnte sich zunächst noch in die Umgestaltung der Cover nach der endgültigen Bestätigung des Urteils gegen Dargaud hinüberretten (1999er Auflage). Ab 2001 wurden dann aber alle Covermotive zum 'Vollbild' erweitert, was eben beim Kleopatra-Band besonders auffällt. Das Jahr 2001 markiert dann auch den Abschied von der DM und es kommt offenbar zu ZWEI Auflagen der gesamten Serie: Eine mit 3,99 € und eine mit 4,50 €. Interessant dabei: Die 3,99-Auflage nennt bei Kleopatra (s.o.) nur Uderzo als Autor. Das wurde in der 4,50-Ausgabe zwar korrigiert, ABER: Auf der Backlist ist weiterhin das fehlerhafte Kleopatra-Cover abgebildet und bleibt da wohl auch, bis es gegen das 'Numerobis-Cover' (2003) ausgetauscht wird.
Nullnullsix hat geschrieben: 23. Juli 2018 19:31Nun, immerhin gab es mehrere* Auflagen von dem Band mit diesem Cover. 'Sonderausgaben zum Film' gab es sonst ja meist denn doch in nur einer, wenn nicht sogar limitierter Auflage.

* Okay, vielleicht gab es davon auch nur zwei Auflagen und der Grund für die Zweite war 'nur' der Autoren-Nennungsfehler auf dem Cover. Müsste man mal klären, ob es zB ne 'Nachdruck 2002'-Ausgabe gab, wovon ich aber ausgehe.

Dass es einen 2002er Nachdruck habe ich ja schon herausgefunden und hier gemeldet.

Nun habe ich einen weitere Variante von 2001 gefunden. Und zwar berichtigt, inkl. Goscinny-Nennung, und nur noch in Euro (4,50). Ich dachte, haja, offenbar identisch mit der Version mit dem Film-Aufkleber. Und checke rein der Vollständigkeit halber noch das Impressum. Und das ist das von "Das Geschenk Cäsars". Wow, schon wieder ein Fehler.

Somit haben wir nun (mindestens) drei Varianten im Nachdruck 2001: 1. mit Uderzo-Fehler, 2. mit Impressum-Fehler und 3. alles richtig. Diese letzte mit Film-Aufkleber. Ob es die auch ohne gibt?

Bemerkenswert.
Benutzeravatar
Michael_S.
AsterIX Druid
Beiträge: 1062
Registriert: 16. November 2001 19:50
Wohnort: Essen

Re: Fragen, Korrekturen und Ergänzungen zur Auflagensammlung...

Beitrag: #Beitrag Michael_S. »

Spannend! Passt absolut hier in diesen Thread. :-)
bdhk hat geschrieben: 18. Januar 2021 20:57 Nun habe ich einen weitere Variante von 2001 gefunden. Und zwar berichtigt, inkl. Goscinny-Nennung, und nur noch in Euro (4,50). Ich dachte, haja, offenbar identisch mit der Version mit dem Film-Aufkleber. Und checke rein der Vollständigkeit halber noch das Impressum. Und das ist das von "Das Geschenk Cäsars". Wow, schon wieder ein Fehler.
Heißt "gefunden", dass du diese Auflage physisch vorliegen hast? Falls ja, kannst du sie scannen oder die Seiten fotografieren? Diese Kombination aus Cover und Impressum würde ich nämlich gerne gründlich dokumentieren.
bdhk
AsterIX Village Craftsman
Beiträge: 246
Registriert: 9. Dezember 2020 13:16

Re: Fragen, Korrekturen und Ergänzungen zur Auflagensammlung...

Beitrag: #Beitrag bdhk »

Ja, liegt in aller Pracht, "in Farbe und bunt", vor mir. Absoluter Zufallsfund, ich dachte einfach, ach, guck an, gibt es also korrigierte 2001er mit und ohne Film-Aufkleber. Kann man ja mal kaufen. Und dann so ein Klops darin.

Ich habe Dir ein Foto gemailt, aber hier auch schon einmal für alle:

Bild
Benutzeravatar
Nullnullsix
AsterIX Bard
Beiträge: 765
Registriert: 19. April 2014 19:56

Re: Fragen, Korrekturen und Ergänzungen zur Auflagensammlung...

Beitrag: #Beitrag Nullnullsix »

Ich sachs ja immer: Auf keinen anderen deutschen Verlag trifft das Bibel-Wort mehr zu als auf Ehapa/Egmont: "Herr! Vergib ihnen, denn sie wissen nicht, was sie tun."
Eigentlich hätte was passieren müssen, als ich auf den Knopf drückte!
Benutzeravatar
Comedix
AsterIX Elder Council Member
Beiträge: 6189
Registriert: 20. November 2001 09:54
Wohnort: Hamburg

Re: Fragen, Korrekturen und Ergänzungen zur Auflagensammlung...

Beitrag: #Beitrag Comedix »

Irgendwo hat irgendwer mal geschrieben, dass dort früher Dilettantismus herrschte, weil dort Comicfans arbeiteten, die weniger Wert auf Dokumentation und Zahlen legten, dafür aber ein tolles Produktportfolio und spannende Ideen hatten. Heute werde der Laden eher von Marketing und Vertrieb voran getrieben und das Detail und die Risikofreudigkeit würden keine Rolle mehr spielen.

Andererseits, Fehler passieren immer, das bleibt bei einer so großen Auflage und Neuauflagen nicht aus. Und ohne diese Unstimmigkeiten wäre euer Spaß beim Zusammensuchen der verschiedenen Unterschiede nur halb so groß.
Deutsches Asterix Archiv: https://www.comedix.de
bdhk
AsterIX Village Craftsman
Beiträge: 246
Registriert: 9. Dezember 2020 13:16

Re: Fragen, Korrekturen und Ergänzungen zur Auflagensammlung...

Beitrag: #Beitrag bdhk »

Ich finde das auch eher kurios als schlimm. Ich brauche es auch nicht als "Salz in der Suppe", so ist es nicht. Aber sonst, ja mei, kleine Fehlerchen passieren halt.
Benutzeravatar
WeissNix
AsterIX Bard
Beiträge: 2715
Registriert: 28. April 2016 22:20

Re: Fragen, Korrekturen und Ergänzungen zur Auflagensammlung...

Beitrag: #Beitrag WeissNix »

Naja, der von Numerobis zu bauende Palast war ja auch ein "cadeau"... :-D

Das mit dem "copy & paste" will beherrscht sein... da war man vor 20 Jahren eben noch nicht so weit.
bis repetita non placent!
Wenn Nazis nicht Nazis genannt werden wollen, heißt das dann, dass sogar Nazis wissen, dass Nazis scheiße sind? (Sarah Bosetti)
Benutzeravatar
Erik
AsterIX Druid
Beiträge: 7542
Registriert: 8. August 2004 17:55
Wohnort: Deutschland

Re: Fragen, Korrekturen und Ergänzungen zur Auflagensammlung...

Beitrag: #Beitrag Erik »

Hallo,
bdhk hat geschrieben: 18. Januar 2021 20:57Nun habe ich einen weitere Variante von 2001 gefunden. Und zwar berichtigt, inkl. Goscinny-Nennung, und nur noch in Euro (4,50). Ich dachte, haja, offenbar identisch mit der Version mit dem Film-Aufkleber. Und checke rein der Vollständigkeit halber noch das Impressum. Und das ist das von "Das Geschenk Cäsars". Wow, schon wieder ein Fehler.

Somit haben wir nun (mindestens) drei Varianten im Nachdruck 2001:
nicht zwingend. Das kann auch ein Druckfehler bei einer einzelnen Charge von Heften sein, ohne dass es gleich die ganze Auflage betreffen muss. Es gibt ja auch immer mal wieder so einzelne Fehldrucke auf den Plattformen, wo plötzlich eine Seite im Inneren weiß ist oder eine Druckfarbe fehlt oder der Innenteil falschherum (d.h. über Kopf) eingebunden ist oder das Cover nicht zum Comic passt oder oder oder ...

Und ebenso ist es eben möglich, dass mal die Seite mit dem Impressum vertauscht ist. Ob so ein Fehler gleich die ganze Auflage betrifft, weiß doch niemand.

Gruß
Erik
"Alle sollt ihr noch sehen, daß ich habe recht!" (Erik der Blonde, Die große Überfahrt, S. 5)
Benutzeravatar
Michael_S.
AsterIX Druid
Beiträge: 1062
Registriert: 16. November 2001 19:50
Wohnort: Essen

Re: Fragen, Korrekturen und Ergänzungen zur Auflagensammlung...

Beitrag: #Beitrag Michael_S. »

Erik hat geschrieben: 19. Januar 2021 21:22 Das kann auch ein Druckfehler bei einer einzelnen Charge von Heften sein, ohne dass es gleich die ganze Auflage betreffen muss. Es gibt ja auch immer mal wieder so einzelne Fehldrucke auf den Plattformen, wo plötzlich eine Seite im Inneren weiß ist oder eine Druckfarbe fehlt oder der Innenteil falschherum (d.h. über Kopf) eingebunden ist oder das Cover nicht zum Comic passt oder oder oder ...

Und ebenso ist es eben möglich, dass mal die Seite mit dem Impressum vertauscht ist.
Das halte ich bei diesem Fehler für eher unwahrscheinlich, da die Seiten meines Wissens nach nicht einzeln wie auf dem heimischen Drucker gedruckt werden, sondern auf großen Druckbögen, auf denen sich jeweils mehrere Seiten desselben Bandes befinden. Dass dann nach dem Schneiden und vor dem Binden nur eine einzelne Seite vertauscht wurde, dürfte rein technisch kaum möglich sein. Wenn es tatsächlich zu einer Vertauschung gekommen ist, müssten meines Erachtens mehrere Seiten falsch sein - so wie das eben beispielsweise passiert, wenn versehentlich die falschen Innenteile und Cover zusammengeführt werden.

Im Gegenzug ist ein Fehler in der Druckvorlage meines Erachtens durchaus plausibel, da das Impressum ja tatsächlich regelmäßig ausgetauscht wird, da sich oft von einer Auflage zu nächsten nicht nur das Jahr, sondern auch weitere Informationen (z. B. die Kontaktdaten des Verlags) ändern. Wenn man das Impressum der ersten Auflage 2001 (https://www.michael.striewe-online.de/? ... etail=s304) mit den anderen vergleicht, sieht man in der Tat auch, dass sich die Postfachnummer des Verlags sowie die Telefonnummern geändert haben und die Email-Adresse hinzugekommen ist. Dass dabei dann tatsächlich ein klassischer Copy&Paste-Fehler passiert ist, ist für mich zumindest wahrscheinlicher, als dass in der Druckerei später eine einzelne Seite vertauscht wurde.
bdhk
AsterIX Village Craftsman
Beiträge: 246
Registriert: 9. Dezember 2020 13:16

Re: Fragen, Korrekturen und Ergänzungen zur Auflagensammlung...

Beitrag: #Beitrag bdhk »

Zumal das hier vorliegende Blatt auf der einen Seite (S. 1) den Schmutztitel von Kleopatra hat, und eben auf der Rückseite (S. 2) das Impressum von Geschenk. Sieht man auch auf dem Foto, der Kleopatra-Schmutztitel scheint leicht durch.
Benutzeravatar
WeissNix
AsterIX Bard
Beiträge: 2715
Registriert: 28. April 2016 22:20

Re: Fragen, Korrekturen und Ergänzungen zur Auflagensammlung...

Beitrag: #Beitrag WeissNix »

bdhk hat geschrieben: 19. Januar 2021 23:01 ...Schmutztitel...
Was für ein Wort... wie von unter der Ladentheke :-D
bis repetita non placent!
Wenn Nazis nicht Nazis genannt werden wollen, heißt das dann, dass sogar Nazis wissen, dass Nazis scheiße sind? (Sarah Bosetti)
bdhk
AsterIX Village Craftsman
Beiträge: 246
Registriert: 9. Dezember 2020 13:16

Re: Fragen, Korrekturen und Ergänzungen zur Auflagensammlung...

Beitrag: #Beitrag bdhk »

Es fiel mir auf, dass bei Briten (SC) das Cover in der Erstauflage (3 DM, acht Titel Backlist) bis auf den Rücken reicht. Bei der dritten Auflage (3,50 DM, 13 Titel) dann nicht mehr. Weiß jemand, ob das in der zweiten Auflage (3 DM, neun Titel) auch schon geändert (korrigiert? Designexperiment oder Druckfehler?) wurde?
Benutzeravatar
Nullnullsix
AsterIX Bard
Beiträge: 765
Registriert: 19. April 2014 19:56

Re: Fragen, Korrekturen und Ergänzungen zur Auflagensammlung...

Beitrag: #Beitrag Nullnullsix »

Ohne es gesehen zu haben, vermute ich aber, dass das ein Fehler ist, der nicht die gesamte Auflage betrifft, sondern mehr oder weniger ein Einzelstück ist, das 'unsauber' gefalzt wurde. Zur Überprüfung müssten sich mal andere Besitzer dieses Bandes in dieser Auflage melden, ob das bei ihrem Exemplar auch so ist (ich selbst hab ziemlich sicher nur spätere Auflagen).
Eigentlich hätte was passieren müssen, als ich auf den Knopf drückte!
bdhk
AsterIX Village Craftsman
Beiträge: 246
Registriert: 9. Dezember 2020 13:16

Re: Fragen, Korrekturen und Ergänzungen zur Auflagensammlung...

Beitrag: #Beitrag bdhk »

Ich habe alle online verfügbaren Bildquellen durchforstet - sprich Michaels verdienstvolle Website und aktuelle eBay-Verkäufe. Aktuell sind sehr viele (erstaunlich viele) bei eBay eingestellt, und alle ausnahmslos sind mit der Variante, um es mal neutral zu formulieren. Ich selber habe zwei, auch beide mit Cover im Rücken.

Ich halte es auch für einen Fehler, könnte mir aber tatsächlich vorstellen, dass die gesamte Erstauflage so aussieht. Kann aber gerne die Frage ergänzen: Gibt es eine Erstauflage mit weißem Rücken? Bzw. welche Auflage war die erste mit weißem Rücken?