Playmobil Asterix Serie ab 2022

Allgemeine Themen, die etwas mit Asterix zu tun haben und Vorstellung aktueller Asterix-Hefte, -Filme und -Produkte.

Moderatoren: Erik, Maulaf

Benutzeravatar
WeissNix
AsterIX Bard
Beiträge: 3523
Registriert: 28. April 2016 22:20

Re: Playmobil Asterix Serie ab 2022

Beitrag: #Beitrag WeissNix »

Brando1988 hat geschrieben: 11. Juli 2022 20:31 Danke, dass Du uns teilhaben lässt. Vielen Dank für die Einblicke. Als Kind hätte ich mich tierisch gefreut über sowas.
Dem Dank schliesse ich mich an; ob ich mich aber als Kind darüber gefreut hätte bin ich unentschlossen. Der Grat, noch klein genug für Playmobil zu sein, aber schon alt genug, um Asterix lesen zu können, ist eben sehr schmal... :-D
Brando1988 hat geschrieben: 11. Juli 2022 20:31Ich finde allgemein die Playmobil Figuren zwar nicht wirklich schön, fand ich noch nie.
Geht mir genauso; und ganz ehrlich, die Möglichkeit, den Häuptlingsschild samt Häuptling (oder Gattin) zu tragen haben schon die Macher der Überraschungseier-Figuren besser hinbekommen... warum machen die nicht einfach unten an den Schild auf jeder Seite so eine horizontale Strebe, wo man die Hände der Träger bei hochgereckten Armen einklicken kann, anstatt diese seltsamen grauen Zusatzteile?
bis repetita non placent!
Hören Sie mal, würde es Ihnen was ausmachen, wenn ich jetzt einfach aufgebe und verrückt werde? (Arthur Dent in "Per Anhalter durch die Galaxis" von Douglas Adams)
Brando1988
AsterIX Village Craftsman
Beiträge: 179
Registriert: 13. Mai 2019 18:53

Re: Playmobil Asterix Serie ab 2022

Beitrag: #Beitrag Brando1988 »

Ja ich glaube es in Erinnerung zu haben, dass es ab einem gewissen Alter peinlich war mit Playmobil zu spielen. Mit Figuren allgemein spielen, durfte man aber länger. Auch noch in Zeiten in denen man Comics gelesen hat. Deswegen denke ich schon, dass mich das Konzept begeistert hätte. Bei diesen Toycloud Figuren war es jedenfalls so. Die haben Spaß gemacht. Und mein Playmobil Wikingerschiff hat auch noch einige Schlachten auf dem Teich mitgemacht, als ich schon lesen konnte. Allerdings blieben die paar Playmobil Pferde und Ritter zu dem Zeitpunkt schon in der Spielzeugkiste. Realistischere, detailgetreuere Figuren mussten da schon sein, auch wenn es nur ein Wikingerschlumpf oder Donald Duck mit einer Kapitänsmütze waren. Insofern wirst du wohl irgendwo Recht haben.
Hedonix
AsterIX Village Elder
Beiträge: 362
Registriert: 19. April 2020 19:13

Re: Playmobil Asterix Serie ab 2022

Beitrag: #Beitrag Hedonix »

Das hängt wohl vom Umfeld (sowohl räumlich als auch zeitlich und vielleicht auch sozial) ab. Ich weiß noch, dass Playmobil in meiner Kindheit, auch bei den anderen Jungs, den gleichen Stellenwert wie anderes Spielzeug hatte, und dass man auf jeden Fall die gesamte Grundschulzeit mit Figuren gespielt hat. Zudem gibt es ja auch einige Filme, die schon bei Voschülern bekannt sein könnten, der Einstieg in Playmobil-Spielzeug kann also auch schon etwas früher beginnen. Ein paar Jahre sind da auf jeden Fall drin.

@Kikix:
Vielen Dank für diese super-umfangreichen Einblicke. Boah, wenn ich heute noch Kind wäre! Und Platz hätte!
Aber sag mal, habe ich das richtig gesehen? Bei Troubadix gibt es in der Hütte ein Bett, bei Majestix nicht? Kein Wunder, wenn's da immer wieder Knatsch gibt, das arme Ehepaar muss sich zu zweit den Thron zum Schlafen teilen! Ja, ich weiß schon, als Kind wäre mir das wohl egal gewesen. Aber heute bin ich eben kein Kind mehr und achte darauf, dass jeder ein Bett hat. :-D
Benutzeravatar
Kikix
AsterIX Established Villager
Beiträge: 155
Registriert: 24. November 2021 18:17

Re: Playmobil Asterix Serie ab 2022

Beitrag: #Beitrag Kikix »

Also ich für meinen teil finde die Figuren (ganz im allgemeinen) für die eben eingeschränkte Darstellungsweise doch sehr gelungen.
Habe inzwischen auch einige aus dieses Sammel-Blister Packs.
Was mich an Playmobil immer wieder flashed ist die besonderre Detailverliebtheit bei den Zubehör-/Kleinteilen.
Ich meine... Allein das sie DA sind (Wie z.B. Gutemines Nudelholz) ist schon klasse. Aber wenn ich dann feststelle, das sich eben
dieses sogar drehen lässt... Vollflash!!!
Dafür stimmen dann eben andere Kleinigkeiten nicht, gut, aaaaaaber, Playmobil ist ja auch kein Miniaturen-Hersteller (im Sinne von
bis ins kleinste Detail stimmender Darstellung) sondern ein Spielzeugfrabrikant. Aber eben deshalb finde ich das was geliefert wurde
schon sehr, sehr gut.

Hedonix hat geschrieben: 12. Juli 2022 16:25 Vielen Dank für diese super-umfangreichen Einblicke. Boah, wenn ich heute noch Kind wäre! Und Platz hätte!
Aber sag mal, habe ich das richtig gesehen? Bei Troubadix gibt es in der Hütte ein Bett, bei Majestix nicht? Kein Wunder, wenn's da immer wieder Knatsch gibt, das arme Ehepaar muss sich zu zweit den Thron zum Schlafen teilen! Ja, ich weiß schon, als Kind wäre mir das wohl egal gewesen. Aber heute bin ich eben kein Kind mehr und achte darauf, dass jeder ein Bett hat. :-D
Bitte, bitte, ich freu mich wenns freut. ^^
Also ICH bin weder ein Kind (naja, vom Alter her zumindest nicht mehr...) noch habe ich besonders viel Platz. (Siehe das letzte Foto)
Was mich nicht davon abgehalten hat mir dieses Sets (Und einige andere zu einem anderen Thema...) anzuschaffen. ;-)
Und ja... In der Chefhütte fehlen die Betten. In der Chefhütte fehlt aber auch die obere Etage unter dem Dach, wo die beiden Ersten
des Dorfes ja schlafen, also so gesehen... (Was mich darauf bringt mal zu schaun ob es im nachbestell-Service Betten aus den
Asterix-Sets einzeln gibt...)

Übrigens:
Wenn ihr zu des Sets die ich habe irgendwelche Fragen habt, oder vielleicht noch von etwas ein detailreicheres Bild
möchtet, einfach anfragen! Ich helfe gern! ^^
:majestix: Wer kämpft kann verlieren. :majestix:
:majestix: Wer nicht kämpft, hat schon verloren.
:majestix:
Benutzeravatar
WeissNix
AsterIX Bard
Beiträge: 3523
Registriert: 28. April 2016 22:20

Re: Playmobil Asterix Serie ab 2022

Beitrag: #Beitrag WeissNix »

Hedonix hat geschrieben: 12. Juli 2022 16:25 Aber sag mal, habe ich das richtig gesehen? Bei Troubadix gibt es in der Hütte ein Bett, bei Majestix nicht?
Vielleicht der Grund, warum die Ehe kinderlos blieb? Eine (arrangierte) Zweckheirat, wie man sie in den höheren und Adels-Kreisen ja bis heute kennt, und vielleicht eine rein platonische Beziehung? :-D

P.S.: Oder hatten die in der Kurzgeschichte aus XXXII, die Jahrzehnte später spielt, dann doch noch welche? Kann mich nicht erinnern, und zum Rauskramen des Albums ist mir jetze zu spät...

P.P.S.: In einem Album sieht man die beiden aber in einem gemeinsamen Bett liegen, ich glaube in XVII, als mitten in der Nacht der Hahn kräht...?
bis repetita non placent!
Hören Sie mal, würde es Ihnen was ausmachen, wenn ich jetzt einfach aufgebe und verrückt werde? (Arthur Dent in "Per Anhalter durch die Galaxis" von Douglas Adams)
Hedonix
AsterIX Village Elder
Beiträge: 362
Registriert: 19. April 2020 19:13

Re: Playmobil Asterix Serie ab 2022

Beitrag: #Beitrag Hedonix »

Ich erinnere mich auch an dieses Bild, wo sie im Doppelbett liegen. Ok, das ist bei Playmobil unterm Dach und deshalb nicht abgebildet, alles klar.
Kikix hat geschrieben: 12. Juli 2022 22:29 [...] Playmobil ist ja auch kein Miniaturen-Hersteller (im Sinne von bis ins kleinste Detail stimmender Darstellung) sondern ein Spielzeugfrabrikant.[...]
Ganz genau, das ist ja der große Vorteil (außer für reine Vitrinensammler, die die Sachen eh nicht bewegen, sobald sie sie einmal positioniert haben). Weil es trotzdem normales Spielzeug ist, kann und soll es auch von Kindern benutzt werden.

Mein Vater hatte, als ich klein war, eine Vitrine mit Flugzeugmodellen. Ich wollte soooo gern mit denen spielen, aber das durfte ich auf keinen Fall, weil die so zerbrechlich waren. Boah hat mich das als Kind geärgert und enttäuscht.
Der Papa hat mir dann ein paar Lego-Flugzeuge gekauft. Er war für Lego, weil er das Bauen so toll fand. Aber ich wollte gar nicht bauen, sondern spielen, und die Lego-Sachen sahen nicht so echt aus, da war Playmobil besser (klar, nicht die Figuren, aber schon, dass die Flugzeuge keine Noppen hatten und nicht so eckig waren wie bei Lego, war ein Gewinn). Also haben die Lego-Flugzeuge mir nicht wirklich geholfen, die Modelle in der Vitrine wären besser gewesen :)
Kikix hat geschrieben: 12. Juli 2022 22:29 [...] Also ICH bin weder ein Kind (naja, vom Alter her zumindest nicht mehr...) noch habe ich besonders viel Platz. (Siehe das letzte Foto) Was mich nicht davon abgehalten hat mir dieses Sets (Und einige andere zu einem anderen Thema...) anzuschaffen. ;-) [...]
Ok, lass es mich so sagen: Damit spielen würde ich wohl nicht mehr, und nur hinstellen mag ich es auch nicht (siehe die Flugzeug-Vitrine meines Vaters). Außerdem habe ich auch keinen Platz für eine Vitrine.
Benutzeravatar
WeissNix
AsterIX Bard
Beiträge: 3523
Registriert: 28. April 2016 22:20

Re: Playmobil Asterix Serie ab 2022

Beitrag: #Beitrag WeissNix »

Hedonix hat geschrieben: 13. Juli 2022 08:11 Er war für Lego, weil er das Bauen so toll fand. Aber ich wollte gar nicht bauen, sondern spielen...
LEGO hat den Vorteil, dass man alles mögliche damit bauen konnte, um damit zu spielen (ich zB hatte mir mal den Schrottplatz der ??? samt Geheimversteck nachgebaut, als ich nach und nach die Bücher gelesen hatte - die Hörspiele gabs damals noch nicht).
Nicht so detailliert, aber eben kreativ und phantasiefördernd. Jedenfalls in meiner Kindheit, heute wird ja in Form von allen möglichen und unmöglichen Lizenzprodukten den Kids auch von LEGO selbst wieder viel davon genommen.
bis repetita non placent!
Hören Sie mal, würde es Ihnen was ausmachen, wenn ich jetzt einfach aufgebe und verrückt werde? (Arthur Dent in "Per Anhalter durch die Galaxis" von Douglas Adams)
Benutzeravatar
Erik
AsterIX Druid
Beiträge: 7774
Registriert: 8. August 2004 17:55
Wohnort: Deutschland

Re: Playmobil Asterix Serie ab 2022

Beitrag: #Beitrag Erik »

Hallo,
WeissNix hat geschrieben: 13. Juli 2022 01:26Vielleicht der Grund, warum die Ehe kinderlos blieb?
ob die Ehe wirklich kinderlos geblieben ist, ist ja gar nicht so eindeutig, vgl. die Diskussion hier:
viewtopic.php?p=70156#p70156

Die Neukolorierung kommt ja von offizieller Stelle des Asterix-Verlages und wurde sehr wahrscheinlich noch mit dem Segen Uderzo's erstellt. Daher ist es zumindest nicht auszuschließen, dass wir in "Asterix auf Korsika" einen Sohn von Majestix' und Gutemine sehen. Sie müssen ja schließlich auch für das Fortbestehen der Familiendynastie sorgen.
WeissNix hat geschrieben: 13. Juli 2022 01:26P.S.: Oder hatten die in der Kurzgeschichte aus XXXII, die Jahrzehnte später spielt, dann doch noch welche? Kann mich nicht erinnern, und zum Rauskramen des Albums ist mir jetze zu spät...
Das ist die Kurzgeschichte am Anfang von Bd. XXXIV. Und die halte ich nicht wirklich für kanonisch - sie ist ja mit ihrem Ende auch selbst darauf angelegt, dass das am Ende so alles nicht stattgefunden hat. Wenn auch zuzugeben ist, dass das Auftreten eines Sohnes von Majestix dort es nahelegt, dass er tatsächlich in der "realen" Asterix-Welt ebenfalls einen hat.
WeissNix hat geschrieben: 13. Juli 2022 01:26P.P.S.: In einem Album sieht man die beiden aber in einem gemeinsamen Bett liegen, ich glaube in XVII, als mitten in der Nacht der Hahn kräht...?
So ist es. Seite 11, letztes Bild.

Gruß
Erik
"Alle sollt ihr noch sehen, daß ich habe recht!" (Erik der Blonde, Die große Überfahrt, S. 5)
Benutzeravatar
WeissNix
AsterIX Bard
Beiträge: 3523
Registriert: 28. April 2016 22:20

Re: Playmobil Asterix Serie ab 2022

Beitrag: #Beitrag WeissNix »

Erik hat geschrieben: 13. Juli 2022 19:10 Die Neukolorierung kommt ja von offizieller Stelle des Asterix-Verlages und wurde sehr wahrscheinlich noch mit dem Segen Uderzo's erstellt. Daher ist es zumindest nicht auszuschließen, dass wir in "Asterix auf Korsika" einen Sohn von Majestix' und Gutemine sehen. Sie müssen ja schließlich auch für das Fortbestehen der Familiendynastie sorgen.
Hab das Album nur in "alt" und wohl noch ohne "Neukolorierung", frage mich aber, inwieweit eine blosse Änderung der Kolorierung einer Person quasi andere Eltern zuordnen könnte.

Aber Danke für den Hinweis mit der Kurzgeschichte, die ja dann in XXXIV zu suchen wäre... bewahrt mich vor unnötiger Sucherei.
bis repetita non placent!
Hören Sie mal, würde es Ihnen was ausmachen, wenn ich jetzt einfach aufgebe und verrückt werde? (Arthur Dent in "Per Anhalter durch die Galaxis" von Douglas Adams)
Benutzeravatar
Batavirix
AsterIX Bard
Beiträge: 729
Registriert: 14. März 2008 16:46
Wohnort: Forum Hadriani

Re: Playmobil Asterix Serie ab 2022

Beitrag: #Beitrag Batavirix »

Hedonix hat geschrieben:
Aber sag mal, habe ich das richtig gesehen? Bei Troubadix gibt es in der Hütte ein Bett, bei Majestix nicht?
WeissNix hat geschrieben
Vielleicht der Grund, warum die Ehe kinderlos blieb? Eine (arrangierte) Zweckheirat, wie man sie in den höheren und Adels-Kreisen ja bis heute kennt, und vielleicht eine rein platonische Beziehung?
Majestix und Gutemine haben bereits ein Bett bei Plastoy:
Majestix-Gutemine_Bed.jpg


Gruss,
Henk
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Maulaf
AsterIX Druid
Beiträge: 1711
Registriert: 19. Juni 2002 22:44
Wohnort: Metelen

Re: Playmobil Asterix Serie ab 2022

Beitrag: #Beitrag Maulaf »

Batavirix hat geschrieben: 14. Juli 2022 00:23 Majestix und Gutemine haben bereits ein Bett bei Plastoy, Gruss, Henk
Hallo Henk,
das ist Play Asterix (ceji), nicht Plastoy,
viele Grüße
Gregor
Brando1988
AsterIX Village Craftsman
Beiträge: 179
Registriert: 13. Mai 2019 18:53

Re: Playmobil Asterix Serie ab 2022

Beitrag: #Beitrag Brando1988 »

Erik hat geschrieben: 13. Juli 2022 19:10 Die Neukolorierung kommt ja von offizieller Stelle des Asterix-Verlages und wurde sehr wahrscheinlich noch mit dem Segen Uderzo's erstellt. Daher ist es zumindest nicht auszuschließen, dass wir in "Asterix auf Korsika" einen Sohn von Majestix' und Gutemine sehen. Sie müssen ja schließlich auch für das Fortbestehen der Familiendynastie sorgen.
Schöner Gedanke, wie sich der farbenblinde Uderzo so intensiv mit der Prüfung der Neukolorierung beschäftigt. :-D
Wie dem auch sei, ist das wohl ein wenig weit hergeholt. Hätte da irgendjemand drauf bestanden, dass dieser Junge eindeutig als Sohn von Majestix zu identifizieren sein soll, hätte man sicher die Majestix Farbpalette ausgepackt. Wie man aber bereits auf der darauffolgenden Seite sieht, hat die Hose des Alten eine andere Farbe und die Haare sowieso. Also im Grunde hat der nur ein grünes Oberteil an welches dem von Majestix ähnelt.

Zudem muss auch gesagt werden, dass wenn diese Figur von Anfang an als Majestix Junior angelegt gewesen wäre, er sicher auch in dieser "Kriegsszene" die Rolle des besonnenen "Schlichtenden", der paradoxerweise die Schlägerei beginnt, innegehabt. Nur dann wäre der Witz vollständig gewesen.

Trotzdem kann man nicht ausschließen, dass er einen Sohn hat, der irgendwann auftaucht. Ich fände es aber wahrscheinlicher, dass er in etwa Grautvornix' Alter hätte. Gerade in Anbetracht dessen, dass Majestix ja weitaus älter sein muss als Verleihnix, Asterix & Co.
Benutzeravatar
WeissNix
AsterIX Bard
Beiträge: 3523
Registriert: 28. April 2016 22:20

Re: Playmobil Asterix Serie ab 2022

Beitrag: #Beitrag WeissNix »

Brando1988 hat geschrieben: 19. Juli 2022 15:45 Trotzdem kann man nicht ausschließen, dass er einen Sohn hat...
Ehrlich gesagt möchte ich mir hierfür den Zeugungsakt der beiden Eltern nicht vor mein geistiges Auge holen wollen... :-D
"Schnäuzelchen" hin oder her... ;-)
bis repetita non placent!
Hören Sie mal, würde es Ihnen was ausmachen, wenn ich jetzt einfach aufgebe und verrückt werde? (Arthur Dent in "Per Anhalter durch die Galaxis" von Douglas Adams)
Brando1988
AsterIX Village Craftsman
Beiträge: 179
Registriert: 13. Mai 2019 18:53

Re: Playmobil Asterix Serie ab 2022

Beitrag: #Beitrag Brando1988 »

Na nu warte Mal. Wenn da ein kleiner Majestix rumlaufen würde, wäre er sicher nicht von Gutemine. Majestix war doch in Alesia eingekesselt oder? Auch wenn Gutemine sehr gut das Nudelholz schwingen kann...Wir wissen alle was mit den Nichtkämpfenden in Alessia passierte. :hammer:

Also ist der Gedanke schon Mal nur noch halb so schlimm. :o
Benutzeravatar
WeissNix
AsterIX Bard
Beiträge: 3523
Registriert: 28. April 2016 22:20

Re: Playmobil Asterix Serie ab 2022

Beitrag: #Beitrag WeissNix »

Brando1988 hat geschrieben: 19. Juli 2022 21:27 Na nu warte Mal. Wenn da ein kleiner Majestix rumlaufen würde, wäre er sicher nicht von Gutemine...
Wie jetze... Vater be-, Mutter unbekannt? Das wär mal was neues... :-D
bis repetita non placent!
Hören Sie mal, würde es Ihnen was ausmachen, wenn ich jetzt einfach aufgebe und verrückt werde? (Arthur Dent in "Per Anhalter durch die Galaxis" von Douglas Adams)