Beobachtung zu "Goten"

Allgemeine Themen, die etwas mit Asterix zu tun haben und Vorstellung aktueller Asterix-Hefte, -Filme und -Produkte.

Moderatoren: Erik, Maulaf

Benutzeravatar
Iwan
AsterIX Druid
Beiträge: 2424
Registriert: 22. Juni 2002 09:01
Wohnort: Mellingen (Schweiz)

Beobachtung zu "Goten"

Beitrag: #Beitrag Iwan »

Hallo,

bei "Goten" ist mir mal wieder was aufgefallen: Und zwar müssen Asterix und Obelix auf dem Weg zu den Goten, ebenso wie diese, keine Art von Wasser überqueren, weder die Nordsee noch den näherliegenden Rhein.

Was denkt Ihr, ist das eine Unachtsamkeit, oder sollte die Story nicht verlängert werden? Denn so eine Flußüberquerung wäre ja durchaus lustig ...

I.
Gott sagte zum Stein: "Und du wirst Feuerwehrmann!" Der Stein sagte: "Nein, dazu bin ich nicht hart genug."
Benutzeravatar
idemix
AsterIX Druid
Beiträge: 866
Registriert: 18. Oktober 2005 07:24
Wohnort: Südtirol

Beitrag: #Beitrag idemix »

Tja... Wahrscheinlich wurde vorausgesetzt, dass dem Weg folgend (der zwar schmal ist aber dennoch eine Art "Hauptstraße" zu sein scheint - siehe die gute Bewachung des Grenzüberganges) also dass dem Weg folgend über jeden Wasserlauf eine Brücke vorhanden ist. Und Brücken sind nun doch nicht so spannend...
Später brauchte es ja dauernd irgendwie Wasser, um die Piraten auftauchen lassen zu können. Aber das war bei Goten ja noch kein Thema.

Gruß
Markus
:idefix: wuff! wuff! JAUL? JÅUL! GRRRØØØÅÅRRR! :wuff:

Und so was schimpft sich Lyriker!
Benutzeravatar
Iwan
AsterIX Druid
Beiträge: 2424
Registriert: 22. Juni 2002 09:01
Wohnort: Mellingen (Schweiz)

Beitrag: #Beitrag Iwan »

Also was einfach auffällt, dass ja die Grenze sichtlich überquert wird, sie aber lediglich aus einer Linie am Boden besteht ...
Also wesentlich besser markiert, als das Grenzen heute sind :)

I.
Gott sagte zum Stein: "Und du wirst Feuerwehrmann!" Der Stein sagte: "Nein, dazu bin ich nicht hart genug."