Fragen zu selten/teuer angebotenen Alben, insbesondere Sonderausgaben

Der Bereich von Sammler für Sammler - Diskussionen, Objekte und Meinungsaustausch beispielsweise zu nicht mehr erhältlichen Asterix-Produkten oder nicht im Handel erhältlichen Artikeln.

Moderatoren: Erik, Maulaf

Benutzeravatar
methusalix
AsterIX Bard
Beiträge: 5236
Registriert: 23. Juni 2006 20:15
Wohnort: OWL

Re: Fragen zu selten/teuer angebotenen Alben, insbesondere Sonderausgaben

Beitrag: #Beitrag methusalix »

Aha ein verbessernricher ;-)
Gruß Peter
Wer einem Fremdling nicht sich freundlich mag erweisen, der war wohl selber nie im fremden Land auf Reisen.

Rückert, Friedrich
Idefiks
AsterIX Village Child
Beiträge: 32
Registriert: 24. Oktober 2013 22:53

Re: Fragen zu selten/teuer angebotenen Alben, insbesondere Sonderausgaben

Beitrag: #Beitrag Idefiks »

bdhk hat geschrieben: 9. März 2021 01:33 Ich bin mal gespannt, habe mir jetzt eine Auswahl der niederdeutschen Varianten bestellt (Platt, Westfälisch, Ostfriesisch, Twents und Hamburgisch)
"Twents"? Gibt es in Deutschland auch ein "Twente"?

MfG, Huub.
bdhk
AsterIX Village Craftsman
Beiträge: 247
Registriert: 9. Dezember 2020 13:16

Re: Fragen zu selten/teuer angebotenen Alben, insbesondere Sonderausgaben

Beitrag: #Beitrag bdhk »

Twents ist ein niederdeutscher Dialekt:
https://de.wikipedia.org/wiki/Twents

Entsprechend wird Asterix den Galliër auch auf dieser Website als deutschsprachige Mundart-Ausgabe geführt:
https://www.comedix.de/medien/lit/mundart/mtwents.php

Ich bin tatsächlich gespannt, Asterix zu vergleichen, wenn er "westfäölsk Platt küert" und "twents plat kuiert" - ob das wirklich so ähnlich (oder gar bis auf die Schreibweise identisch) ist.
Idefiks
AsterIX Village Child
Beiträge: 32
Registriert: 24. Oktober 2013 22:53

Re: Fragen zu selten/teuer angebotenen Alben, insbesondere Sonderausgaben

Beitrag: #Beitrag Idefiks »

bdhk hat geschrieben: 12. März 2021 20:33 Ich bin tatsächlich gespannt, Asterix zu vergleichen, wenn er "westfäölsk Platt küert" und "twents plat kuiert" - ob das wirklich so ähnlich (oder gar bis auf die Schreibweise identisch) ist.
"westfäölsk Platt küert"
Wi schriewt dat Jaohr 50 v. Chr. Gallien is heel un deel van de Römers besett't... Heel un deel? Quaterie! En Duorp vull van Gallierdickköppe häöllt Paohl tiëgen dat früemde Packvolk. Un dat Liäben is nich licht för de römsken Legionssuldaoten, we in Grautemonstrum, pentium-Strauhdumm, Offlum un Lütkenbeckum kaserneert sind...

"twents plat kuiert"
Wiej schrievt 50 joar veur Christus. Gallie is hilndal innömn deur de Romeinn. Hilndal? Bo nee! Een doarp met opsternoate Galliërs döt aait nog teagnbörseln. De Romeinse legioensoldoatn in de umlignde kaampemeantn Haemencum, Laudanum, Taemetrum en Aquarium hebt der niks te völle an...

MfG, Huub.
bdhk
AsterIX Village Craftsman
Beiträge: 247
Registriert: 9. Dezember 2020 13:16

Re: Fragen zu selten/teuer angebotenen Alben, insbesondere Sonderausgaben

Beitrag: #Beitrag bdhk »

Snackt platt:

Wi schrievt dat Johr 50 v. Chr. Heel Gallien is in Röömsche Hand... Heel Gallien? Nee! Dor gifft dat een Dörp vull mit opsternaatsche Mannslüüd un Froons, de sik wehrt un sik vun de Butenlanners nich ünnerkriegen laat. Un dat Leven is nich jüst licht för de Röömschen Legionäre, de ehrn Deenst doot achter de Palisaden vun Babaorum, Aquarium, Laudanum un Lüttbonum...

Proot oostfreesk Platt:

Wi denken uns torügg in't Jahr 50 v. Chr. De heel Landstreek, de Gallien nömt word, is van Römers besett... Nee, ho! Een Loog in Gallien sett de Römers d'r alltied weer 'n P vör, wenn se versöken, hier ok Foot to faten. De Soldaten ut Rom, de in hör fast Lagers Babaorum, Aquarium, Laudanum un Lüttjebonum liggen, hebben 't neet licht...

Schnackt hamburgisch:

Wir schreim das Jah 50 voer Kristi. Ganz Gallien is inne Hant vonnie Römer... Ganz Gallien? Nee! Da giepas ein Dorf mit steifnackige Feffersäcke, die ümmer noch Sperenzien machn un sich vonnie Quiddjes nich unnerkriegn lassn. Unnas Lehm is kein Zuckerschleckn nich füer die römischn Legonehre, die innie Kasern von Wandsbaccus, Harfestum, Altonum un Lurupum auf Possn stehn...
Benutzeravatar
WeissNix
AsterIX Bard
Beiträge: 2725
Registriert: 28. April 2016 22:20

Re: Fragen zu selten/teuer angebotenen Alben, insbesondere Sonderausgaben

Beitrag: #Beitrag WeissNix »

Ich frage mich gerade, ob Asterix nicht zuletzt wegen der ganzen Mundartausgaben inzwischen die Bibel als das in die meissten Sprachen übertragene Werk abgelöst hat... :-/
bis repetita non placent!
Wenn Nazis nicht Nazis genannt werden wollen, heißt das dann, dass sogar Nazis wissen, dass Nazis scheiße sind? (Sarah Bosetti)
Benutzeravatar
Nullnullsix
AsterIX Bard
Beiträge: 765
Registriert: 19. April 2014 19:56

Re: Fragen zu selten/teuer angebotenen Alben, insbesondere Sonderausgaben

Beitrag: #Beitrag Nullnullsix »

Beim Hamburgischen bin ich dran erinnert, dass es früher das Ohnsorg-Theater im Fernsehen gab und den bayrischen Komödienstadl (und das Millowitsch-Theater aus Köln).
Darüber hab ich mal gehört, gesehn, gelesen, dass das Ohnsorg-Theater in Gesamt-Deutschland beliebter, weil verständlicher war, weil die für die TV-Aufzeichnung ein 'gemäßigtes Platt' gesprochen haben (im Ggs. zu deren normalen Aufführungen mit 'richtigem Platt'). Die Bayern haben grade das nicht getan(, ob und inwieweit das bei Millowitsch war, wurde dabei nicht erwähnt).

Beim Vergleich der Einleitungstexte hier scheint mir, dass das Hamburgische auch eher ein 'gemäßigtes' ist... Und zudem ein phonetisches, denn 'Feffersäcke' wirds zwar gesprochen, aber auch in Hamburg schreibt man wohl Pfeffer mit Pf.
Eigentlich hätte was passieren müssen, als ich auf den Knopf drückte!
Benutzeravatar
WeissNix
AsterIX Bard
Beiträge: 2725
Registriert: 28. April 2016 22:20

Re: Fragen zu selten/teuer angebotenen Alben, insbesondere Sonderausgaben

Beitrag: #Beitrag WeissNix »

Nullnullsix hat geschrieben: 13. März 2021 13:40 Die Bayern haben grade das nicht getan...
Meine Vermutung: Weil sies nicht konnten... :-D
Alternativ: Bayern ist der Mittelpunkt der Welt, und das Idiom dort ist die eigentliche Ursprache, die man nicht verhunzen darf.
bis repetita non placent!
Wenn Nazis nicht Nazis genannt werden wollen, heißt das dann, dass sogar Nazis wissen, dass Nazis scheiße sind? (Sarah Bosetti)
bdhk
AsterIX Village Craftsman
Beiträge: 247
Registriert: 9. Dezember 2020 13:16

Re: Fragen zu selten/teuer angebotenen Alben, insbesondere Sonderausgaben

Beitrag: #Beitrag bdhk »

WeissNix hat geschrieben: 13. März 2021 13:28Ich frage mich gerade, ob Asterix nicht zuletzt wegen der ganzen Mundartausgaben inzwischen die Bibel als das in die meissten Sprachen übertragene Werk abgelöst hat... :-/
Asterix: 87 Sprachen und 29 Mundarten laut https://www.asterix-obelix.nl/
Bibel: "Gesamtübersetzungen in 694 Sprachen, vollständig übersetzte Neue Testamente in 1542 Sprachen und Teilübersetzungen in weiteren 1159 Sprachen" laut https://de.wikipedia.org/wiki/Bibel%C3%BCbersetzung

Nullnullsix hat geschrieben: 13. März 2021 13:40Darüber hab ich mal gehört, gesehn, gelesen, dass das Ohnsorg-Theater in Gesamt-Deutschland beliebter, weil verständlicher war, weil die für die TV-Aufzeichnung ein 'gemäßigtes Platt' gesprochen haben (im Ggs. zu deren normalen Aufführungen mit 'richtigem Platt').
So sagt es Wikipedia, ja: "Hamburger Missingsch ist besonders durch Aufführungen des Ohnsorg-Theater bekannt geworden. Die Niederdeutsche Bühne hat für Fernsehaufzeichnungen viele Stücke in Missingsch adaptiert, da dieses deutschlandweit eher verstanden wird als Plattdeutsch."

Nullnullsix hat geschrieben: 13. März 2021 13:40Beim Vergleich der Einleitungstexte hier scheint mir, dass das Hamburgische auch eher ein 'gemäßigtes' ist...
Das stimmt. (Hamburger) Platt ist es definitiv nicht. Was durchaus etwas verwundert, da wie gesagt die Übersetzer die selben sind wie bei den Platt-Ausgaben. Aber wahrscheinlich so ein Ohnsorg-Theater-Effekt, ja. Ich bin mir nicht sicher, ob es Missingsch ist (Wikipedia: "eine Mischsprache, die dadurch entstand, dass niederdeutsche Muttersprachler Standarddeutsch zu sprechen versuchten. Es ist daher von den standarddeutschen Dialekten Norddeutschlands abzugrenzen. Merkmale sind die Beibehaltung des niederdeutschen Satzbaus und volkstümliche Lehnübersetzungen niederdeutscher Wendungen ins Standarddeutsche" oder Hamburger Hochdeutsch (Wikipedia: "Das Hamburger Hochdeutsch zeigt im Wortschatz, in der Grammatik und in der Aussprache den Einfluss des Niederdeutschen. Niederdeutsche Wortformen und Vokabeln haben im Hochdeutschen in der Regel umgangssprachlichen Charakter."


Zum Vergleich mal die Einleitung von "Hamburgisch 2", das wie gesagt so gar nichts mit Hamburgisch zu tun hat, sondern einfach nur Hochdeutsch mit ein paar Asi-Ausdrücken ist:

Is das Jahr 50 v. Chr. Ganz Galliern ist von den Römern besetzt... Ganz Gallien? Nein! Ein von unbeugsamen Galliern bevölkertes Dorf hört nicht auf, dem Eindringling Widerstand zu leisten. Und das Leben ist nicht leicht für die römischen Legionäre, die als Besatzung in den befestigten Lagern Babaorum, Aquarium, Laudanum und Kleinbonum liegen... Da gibt's schnell ma was aufs Brett...
Benutzeravatar
WeissNix
AsterIX Bard
Beiträge: 2725
Registriert: 28. April 2016 22:20

Re: Fragen zu selten/teuer angebotenen Alben, insbesondere Sonderausgaben

Beitrag: #Beitrag WeissNix »

bdhk hat geschrieben: 13. März 2021 17:06
WeissNix hat geschrieben: 13. März 2021 13:28Ich frage mich gerade, ob Asterix nicht zuletzt wegen der ganzen Mundartausgaben inzwischen die Bibel als das in die meissten Sprachen übertragene Werk abgelöst hat... :-/
Asterix: 87 Sprachen und 29 Mundarten laut https://www.asterix-obelix.nl/
Bibel: "Gesamtübersetzungen in 694 Sprachen, vollständig übersetzte Neue Testamente in 1542 Sprachen und Teilübersetzungen in weiteren 1159 Sprachen" laut https://de.wikipedia.org/wiki/Bibel%C3%BCbersetzung
Ironie ist nicht Dein Ding, oder? :-D
bis repetita non placent!
Wenn Nazis nicht Nazis genannt werden wollen, heißt das dann, dass sogar Nazis wissen, dass Nazis scheiße sind? (Sarah Bosetti)