Anspielungen, Karikaturen, Feinheiten und versteckte Gags (= Easter eggs) in Band "Tour de France"

Allgemeine Themen, die etwas mit Asterix zu tun haben und Vorstellung aktueller Asterix-Hefte, -Filme und -Produkte.

Moderatoren: Erik, Maulaf

Antworten
jouhmään
AsterIX Village Child
Beiträge: 25
Registriert: 31. Oktober 2017 20:43

Anspielungen, Karikaturen, Feinheiten und versteckte Gags (= Easter eggs) in Band "Tour de France"

Beitrag: # 60731Beitrag jouhmään
30. Juni 2019 15:14

Hallo zusammen,

hier ein Thread mit einer Diskussionsrunde zu Anspielungen, Karikaturen, Feinheiten und versteckte Gags (= Easter eggs) im Band "Tour de France" ( Nummer 5 der französischen Originalausgabe)


Albumversion erschienen 1965 in Frankreich und 1970 in Deutschland.
(Vorabversion 1963 in Frankreich und 1968 in Deutschland)


Asterix Autoren und Zeichner:

Autor Rene Goscinny = Erfinder der Asterixgeschichten (gestorben 1977)
Zeichner Albert Uderzo = Erfinder der Asterixzeichnungen
Deutsche Übersetzerin der Asterix-Bände 1-29 und damit auch Autorin für die deutsch-spezifischen Ausdrücke: Gudrun Penndorf


Um den Einstieg zu erleichtern, habe ich die einzelnen Links zusammengestellt, die bereits in Comedix vorhanden sind. Diese habe ich mit meinen eigenen Vorschlägen ergänzt.

NORMALE SCHRIFT = Bereits in Comedix vorhanden
FETTE SCHRIFT = Neue Vorschläge bzw. Ergänzungen

Meine Empfehlung wäre, dass man das generell in diesem Thread so macht, damit man die neuen Vorschläge leichter von bereits vorhandenen Comedixtexten unterscheiden kann.

Bin gespannt auf Eure Ideen und Kommentare!

___________________________________________________________________________

Seite 5, Bild 1: Die Römer in der Mitte spielen mit etwas Würfelähnlichem, den so genannten "Astragali". https://de.wikipedia.org/wiki/Astragaloi


Seite 5, Bild 2: Thema: 'Numerus Clausus': Numerus Clausus bedeutet aus dem Lateinischen übersetzt "geschlossene Zahl" und ist die Zulassungsbeschränkung für bestimmte Studienfächer. Als Lagerkommandant hat er auch einen Auftritt in "Asterix als Gladiator", trägt dort jedoch noch den französischen Originalnamen (Gracchus) Nenjetepus. Das bedeutet "n'en jetez plus" und heißt sinngemäß "Genug, es reicht!". Beim Erscheinen der ersten Asterix-Hefte in Deutschland war eine Eindeutschung der Namen noch nicht gewünscht, erst in späteren Ausgaben wurde dies umgesetzt und somit erhielt auch er einen neuen Namen. Die Personen sind definitiv identisch. + https://www.comedix.de/lexikon/db/clausus, numerus.php

Seite 5, Bild 3: Thema: 'Nichtsalsverdrus, Lucius': Nichtsalsverdruss bringt nichts als Verdruss über die römischen Soldaten in Kleinbonum. Im französischen Original heißt der Sonderbeauftragte Fleurdelotus, was im Deutschen für Lotosblüte steht. (Verdruss = Unzufriedenheit). + https://www.comedix.de/lexikon/db/luciu ... erdrus.php

Seite 5, Bild 7: Die Römer entsetzen sich wie im "Gleichschritt" ;-)

Seite 6, Bild 1: Wenn das eine Kartoffel ist, die Asterix da schält, dann wäre das ein Anachronismus, da die Kartoffel erst nach der Entdeckung von Amerika in Europa eingeführt wurde

Seite 6, Bild 8: Statt "Himmel hilf" steht im französischen Original in zittriger Schrift "Maman!". Numerus Clausus ruft also mit gebrochener Stimme nach seiner Mama ;-)


Seite 7, Bild 1: Im französischen Original ein nicht übersetzbares Wortspiel: Statt "Beim Jupiter!; Beim Teutates! und "Beim Himmel!" steht dort : " – Par Jupiter !, Par Toutatis !, Par pitié !". Auf deutsch heißt "Par pitié!" sinngemäß "Aus Mitleid".


Seite 7, Bild 8 Thema: 'Exegi monumentum aere perennius - siehe https://www.comedix.de/lexikon/db/exegi ... ennius.php

Seite 8, Bild 8 Thema: 'Gaius Obtus - siehe https://www.comedix.de/lexikon/db/gaius_obtus.php

Seite 9, Bild 2: Die Reiseroute ähnelt stark der Reiseroute, die in dem Buch "Die Tour de la France von zwei Kindern" vorkommt. Das ist ein in Frankreich populäres Schulbuch (es gibt davon mehr als 500 Auflagen). Verfasst hat es Augustine Fouillée (geb. Tuillerie) und es wurde 1877 unter dem Pseudonym G. Brun veröffentlicht. https://fr.wikipedia.org/wiki/Le_Tour_d ... ux_enfants https://upload.wikimedia.org/wikipedia/ ... s_p308.jpg

Seite 9, Bild 6: In der ursprünglichen Kolorierung des Albums war der Spezialitätensack gelb. Dieses Gelb spielt auf das gelbe Trikot bei dem Radrennen "Tour de France" an. Der Flicken am Spezialitätensack spielt wohl darauf an, dass die Nummer des führenden Radfahrers mit einem weißen Stoff-Flicken am gelben Trikot befestigt wird. Da das gelbe Trikot immer der Führende in der Gesamtwertung trägt, konnte man den Flicken dann abmachen und das Trikot dem nächsten Führenden mit einer anderen Startnummer übergeben. Leider ist dieser versteckte Gag durch die Neukolorierung verloren gegangen. https://encrypted-tbn0.gstatic.com/imag ... Bsj0G3RsZg https://www.asterix.com/illus/asterix-d ... o/r56b.gif https://thumbs.dreamstime.com/z/der-rad ... 929262.jpg https://de.wikipedia.org/wiki/Startnummer

Seite 9, Bild 7 Thema: 'Tour de France - siehe https://www.comedix.de/lexikon/special/ ... france.php

Seite 10, Bild 6 Thema: 'Kann sein, kann auch nicht sein! - siehe https://www.comedix.de/lexikon/special/ ... france.php

Seite 10, Bild 9: 1. Station: Rotomagus(Rouen): Keine Spezialität

Seite 12, Bild 2 Thema: 'Flavia - siehe https://www.comedix.de/lexikon/db/flavia.php

Seite 12, Bild 2: Thema: 'Gaudeamus': Gaudeamus ist ein zusammengesetztes Kunstwort aus dem lateinischen "gaudi" (= Freude) und dem französischen "amusement" (= Spaß). Möglich ist auch, da in der entsprechenden Szene der Zusammenhang gegeben ist, dass der Name Gaudeamus eine sinngemäße Übertragung des gleichlautenden lateinischen Wortes "gaudeamus" ist, was so viel wie "wir sollten uns freuen" bedeutet. Das Wort ist auch aus einem Lied der Burschenschaften bekannt, wo es heißt "Gaudeamus igitur, iuvenes dum sumus" - "Freuen wir uns, solange wir jung sind". Im französischen Original heißt er "Faimoiducuscus". Das bedeutet (fais moi du couscous) also auf deutsch "Mach mir etwas Couscous". Couscous ist ein nordafrikanisches Gericht. https://de.wikipedia.org/wiki/Couscous + https://www.comedix.de/lexikon/db/gaudeamus.php

Seite 12, Bild 5: Im französischen Original ein unübersetzbares Wortspiel. Dort heißt es: "Allons quoi, Romain ! Sois bon comme la Romaine !". Das bedeutet sowohl "Sei nett wie die römische Dame!" als auch "Sei gutmütig bis dort hinaus".

Seite 12, Bild 8: Der Zeichner Uderzo hat hier super das Segel gezeichnet. Er hat darauf geachtet, dass der Luftwiderstand bei erhöhter Geschwindigkeit das Segel andersherum ausbeult und hat dabei tatsächlich noch beachtet, dass die Ausbeulung in der Mitte am Mast hängen bleibt. Auch die Position der Segelflicken stimmt genau mit den Flicken in Bild 12;1 überein.

Seite 12, Bild 9 Thema: 'Außenborder - siehe https://www.comedix.de/lexikon/special/ ... france.php

Seite 13, Bild 3: 2. Station: Lutetia(Paris): Schinken https://fr.wikipedia.org/wiki/Jambon_de_Paris

Seite 13, Bild 5 Thema: 'Kleinwagen - siehe https://www.comedix.de/lexikon/special/ ... france.php

"Seite 13, Bild 6: Thema: 'Idefix erster Auftritt': Idefix erster Auftritt. Ab jetzt begleitet der noch namenlose Hund Asterix und Obelix. Durch die deutsche Erscheinungsweise, die vom französischen Original abweicht, kommt Idefix in Deutschland schon im zweiten Band ""Asterix und Kleopatra"" vor. Im Original ist der Kleopatra-Band aber das 6. Album, also das nach ""Tour de France"". Die tatsächliche Reihenfolge ist also:
1 Asterix der Gallier
2 Die goldene Sichel
3 Asterix und die Goten
4 Asterix als Gladiator
5 Tour de France
6 Asterix und Kleopatra
7 Der Kampf der Häuptlinge
Danach ist die deutsche Reihenfolge korrekt. siehe 48;4 + https://www.comedix.de/lexikon/db/idefix.php + https://www.comedix.de/medien/lit/die_g ... idefix.php"

Seite 14, Bild 7: bis 14;8. Eine nette Anspielung auf Gebrauchtwagenhändler und Ihre möglichen Betrügereien. Dazu im französischen Original ein phonetisches Wortspiel mit den beiden Wörtern "roue" und "roule". "... nous avons été roulés", was wörtlich übersetzt "wir wurden gerollt" heißt und "wir wurden betrogen" bedeutet. "roue" bedeutet "Rad".


Seite 15, Bild 1: Thema: 'Omnibus': Omnibus (vom lateinischen omnibus = "für alle"), auch kurz als Bus oder in Deutschland amtlich als Kraftomnibus (KOM) bezeichnet, ist ein großes Straßenfahrzeug, das dem Transport zahlreicher Personen dient, z. B. im Öffentlichen Personennahverkehr. Vor Erfindung des Automotors bezeichnete ein Omnibus eine relativ große Kutsche zum Personentransport. Im französischen Original heißt er "Tikedbus". Das bedeutet "Ticket de bus" also "Bus-Ticket". + https://www.comedix.de/lexikon/db/omnibus.php

"Seite 15, Bild 3: Im französischen Original ein nicht übersetzbares Wortspiel. Dort sagt Obelix:
""Oui, ça nous dépannera"". Das heißt wörtlich übersetzt: ""Ja, das wird uns reparieren"". Sinngemäß heißt es: ""Ja, das wird uns helfen"". Die Übersetzerin Frau Penndorf konnte das Wortspiel nicht retten, hat aber einen noch besseren Spruch erfunden: ""Wir schleppen uns selbst ab"". "


Seite 15, Bild 5 Thema: 'Backpfeifen - siehe https://www.comedix.de/lexikon/db/backpfeifen.php

Seite 15, Bild 7: 3. Station: Camaracum(Cambrai): Pfefferminzbonbons https://de.wikipedia.org/wiki/B%C3%AAtises_de_Cambrai

Seite 15, Bild 9: Im französischen Original sagt Quinitilius: "Gaulois, ce sont vos dernières bêtises !" = "Gallier, das sind Eure letzten Dummheiten". Im Deutschen hat Frau Penndorf genial "(Backpfeifen…), die könnt ihr gerne haben" daraus gemacht.

Seite 16, Bild 1: Thema: 'Backpfeifen': Im französischen Original ein nicht übersetzbares Wortspiel. Dort sagt Obelix: "Il va faire une grosse bêtise !". Das bedeutet übersetzt "Er macht eine große Dummheit!". Da Frau Penndorf das Wortspiel nicht retten konnte, hat sie mit "Weiß er wie Backpfeifen schmecken?" einen neuen Gag genial selbst erfunden. https://de.wikipedia.org/wiki/B%C3%AAtises_de_Cambrai + https://www.comedix.de/lexikon/db/backpfeifen.php

Seite 16, Bild 1: Thema: 'Quintilius': Quintilius war der Name einer patrizischen Familie im römischen Reich. Er heißt auch im französischen Original so. https://de.wikipedia.org/wiki/Quinctilius + https://www.comedix.de/lexikon/db/quintilius.php

Seite 16, Bild 7: Thema: 'Schlafe, Quintilius, schlaf ein…': Schlafe, Quintilius, schlaf ein...: ist ein bekanntes deutsches Schlaflied. Im französischen Original ist es eine Parodie auf das Lied P'tit Quinquin (" Kleines Kind "), des Dichters Lille Alexandre Desrousseaux , das 1853 in Ch'ti , der Landessprache Nordfrankreichs, geschrieben wurde. https://fr.wikipedia.org/wiki/Alexandre_Desrousseaux + https://www.comedix.de/lexikon/special/ ... france.php

Seite 17, Bild 1: Thema: 'Excus': Sein Name leitet sich aus dem französischen Wort "excuse" für "Entschuldigung" ab. (Der Name wird in 17;5 erwähnt). Im französischen Original heißt er "Milexcus" (= mille excuses ) und bedeutet "tausend Ausreden". + https://www.comedix.de/lexikon/db/excus.php

Seite 17, Bild 1: Da das Kopfsteinpflaster schon in Paris in 14;5 beginnt, ist die Panne wahrscheinlich eine Anspielung auf ein anderes berühmtes Radrennen: Das berühmte Kopfsteinpflasterrennen Paris-Roubaix, bei dem technische Pannen wegen des "paves infernaux" = "mörderischen Kopfsteinpflasters" vorprogrammiert sind. https://de.wikipedia.org/wiki/Paris%E2%80%93Roubaix https://de.wikipedia.org/wiki/Trou%C3%A ... 99Arenberg


Seite 17, Bild 5: Thema: 'Petilarus': Sein Name heißt so wie im französischen Original und ist eine phonetische Ableitung von "Petit Larousse", einem französischen Kompaktlexikon. https://fr.wikipedia.org/wiki/Le_Petit_Larousse + https://www.comedix.de/lexikon/db/petilarus.php

Seite 17, Bild 9: Anspielung auf die heutige Werbetafeln

Seite 18, Bild 1: 4. Station: Durocortorum(Reims): Champagner https://fr.wikipedia.org/wiki/Reims

Seite 18, Bild 3: Der Weinverkäufer von Durocortorum ( Reims ) erinnert an die verschiedenen Verwendungszwecke von Champagner : Feiern Sie ein Ereignis, taufen Sie ein Schiff.

Seite 18, Bild 8: Thema: 'Herb': Der Dialogwitz, von Gudrun Penndorf ins Deutsche herübergerettet, gehört zu den unvergessenen Glanzstücken aus dem Abenteuer "Tour de France". Statt mit "Herb" ist im französischen Original das Wortspiel mit "brut" = "roh(er Champagner)" und "brutes" = "brutal" aufgebaut. + https://www.comedix.de/lexikon/db/herb.php

Seite 19, Bild 9: Thema: 'Heuchlerix': Heuchelei ist ein Verhalten, bei dem eine Person absichtlich so tut, als ob sie einer anderen Person positiv gesinnt ist, tatsächlich aber der Person feindlich oder gleichgültig gegenüber steht. Im französischen Original heißt er Quatrédeuxsix. Das bedeutet (quatre et deux = six) also 4 + 2 = 6. + https://www.comedix.de/lexikon/db/heuchlerix.php

Seite 21, Bild 7: Statt "Dividorum"(=Metz) versteht Obelix im französischen Original "Tu veux du Rhum?", was "Willst Du etwas Rum?" bedeutet.

Seite 22, Bild 2: 5. Station: Divodurum(Metz): Keine Spezialität https://fr.wikipedia.org/wiki/Metz

Seite 24, Bild 2: Das Logo auf dem Einkaufswagen ist das des französischen staatlichen Postunternehmens "La Poste". https://upload.wikimedia.org/wikipedia/ ... 29.svg.png https://de.wikipedia.org/wiki/La_Poste_(Frankreich)

Seite 24, Bild 8: Im französischen Original steht da: "Je vous promets qu'on n'a pas fini d'en parler de l'affaire du corrier de Lugdunum". Das heißt "Ich verspreche, dass wir über die Affäre mit dem Post-Kurier aus Lugdunum noch nicht das letzte Wort gesprochen haben!". Dies ist eine Anspielung auf einen französischen Justizskandal, bei dem es um einen Überfall im Jahr 1796 auf eine Postkutsche aus Lyon geht. Es kam zu einem Prozess, der sich später als fehlerhaft herausstellte. Das Urteil musste revidiert werden. Es gibt ein Theaterstück und mehrere Filme zu dem Fall. https://de.wikipedia.org/wiki/Joseph_Lesurques https://fr.m.wikipedia.org/wiki/L'Affai ... homonymie)

Seite 24, Bild 9: Thema: 'Unnutzus': Präfekt Unnutzus: "unnütz" = zu nichts zu gebrauchen. Im französischen Original heißt er "Encorutilfaluquejelesus". Das bedeutet "encore eut-il fallu que je le susse" also sinngemäß "Ich hätte es vielleicht gewusst, wenn ich es gewusst hätte!" + https://www.comedix.de/lexikon/db/unnutzus.php

Seite 25, Bild 4: Im französischen Original ein unübersetzbares Wortspiel: Obelix sagt dort: "... Il est très attachant." Das heißt sowohl: "Er ist sehr gefesselt", als auch "Er ist sehr verbindlich" im Sinne von "Er ist sehr sympathisch".

Seite 25, Bild 6: 6. Station: Lugdunum(Lyon): Würste und Quenelle https://de.wikipedia.org/wiki/Quenelle_(Gericht)

Seite 25, Bild 9: Thema: 'Einwohnerwiderstand in Lyon': Die Hilfe der Einwohner und das Labyrinth von Lugdunum spielt auf den Widerstand in Lyon während des Zweiten Weltkriegs an. Die Bürger Lyons versteckten sich dabei oft in so genannten "Traboules". https://de.wikipedia.org/wiki/Traboule + https://www.comedix.de/lexikon/db/lugdunum.php

Seite 26, Bild 1: Thema: 'Schönfix': Schönfix = (ganz) schön schnell. Im französischen Original heißt er "Beaufix". Das bedeutet "beau fixe" also sinngemäß "Gute Aussichten" + https://www.comedix.de/lexikon/db/schoenfix.php

Seite 27, Bild 2: Thema: 'Possiamus': Possiamus kommt vielleicht vom italienischen Wort "possiamo" = "wir können", spielt aber wahrscheinlicher auf das Possenspiel an (= eine Art Lustspiel, welche lustige Auftritte aus dem gemeinen Leben schildert), das sich in den Gassen der Stadt abzeichnet. Im französischen Original heißt er Quelquilfus ("quel qu'il fut", deutsch: "egal, welche es war"). https://de.wikipedia.org/wiki/Posse + https://www.comedix.de/lexikon/db/possiamus.php

Seite 27, Bild 4: Thema: 'Labyrinth': Der Präfekt von Lugdunum versucht mit dem Auslegen von Steinchen seinen Weg im Labyrinth der Gassen zu finden. Dies ist eine Anlehnung an das Märchen "Le Petit Poucet" von Charles Perrault (1628 - 1703), das in der deutschen Übersetzung als "Der kleine Däumling" bekannt ist. Die Stelle in diesem Märchen wiederum ist wohl eine Anspielung auf den Ariadnefaden, der laut griechischer Mythologie im Labyrinth des Minotaurus eingesetzt wurde. Eine ähnliche Vorgehensweise taucht auch in dem Märchen "Hänsel und Gretel" auf. Dort verwenden sie Brotkrümel statt Steinchen. Diese werden aber von den Waldtieren weggegessen. https://de.wikipedia.org/wiki/Der_kleine_D%C3%A4umling https://de.wikipedia.org/wiki/Ariadnefaden https://de.wikipedia.org/wiki/Minotauros https://de.wikipedia.org/wiki/H%C3%A4nsel_und_Gretel + https://www.comedix.de/lexikon/special/ ... france.php

Seite 27, Bild 9 Thema: 'Lyon - siehe https://www.comedix.de/lexikon/special/ ... france.php

Seite 28, Bild 4 Thema: 'BF - siehe https://www.comedix.de/lexikon/special/ ... france.php

Seite 28, Bild 4 Thema: 'N7 - siehe https://www.comedix.de/lexikon/special/ ... france.php + https://www.comedix.de/lexikon/db/roemerstrasse.php

Seite 28, Bild 4: Im französischen Original nicht vollständig übertragbare Anspielung. Es geht um die dritte Sprechblase von links: Dort sagt einer "Wenn ich das gewusst hätte ..." und die Antwort kommt in der vierten Sprechblase: "Wenn, wenn, wenn ... dann würden wir in Paris Flaschen abfüllen!" Das bedeutet, dass in Hypothesen alles möglich ist. Im Deutschen hat Frau Penndorf stattdessen das deutsche Pendent "Wenn das Wörtchen 'Wenn' nicht wäre, (wärt mein Vater Millionär)" geschrieben.

Seite 28, Bild 9: Auf verschiedenen französischen Internet-Seiten ist zu lesen, dass "Helm" irgendwie für "Wagen" stehen soll


Seite 29, Bild 2 Thema: ' "Promenade des Anglais" - siehe https://www.comedix.de/lexikon/db/nicae.php

Seite 29, Bild 2: Thema: 'Brigitte Bardot Frisur': Die linke junge Frau trägt eine Brigitte Bardot Frisur und geht mit einem kleinem Hund spazieren (Brigitte Bardot ist großer Hunde- und Tierfreund). Sie wird dabei mit ihrer Freundin, die ebenfalls im Stil der 1960er Jahre gekleidet ist, von dem Gallier rechts mit dem Schnauzbart gemustert. Der kleine Hund bellt Idefix an. https://de.wikipedia.org/wiki/Brigitte_Bardot https://upload.wikimedia.org/wikipedia/ ... -_1962.jpg + https://www.comedix.de/lexikon/db/brigitte_bardot.php

Seite 29, Bild 2: 7. Station: Nicae(Nizza): Salade niçoise https://de.wikipedia.org/wiki/Salade_ni%C3%A7oise

Seite 29, Bild 3 Thema: 'Nummernschild - siehe https://www.comedix.de/lexikon/special/ ... france.php

Seite 30, Bild 6: Im französischen Original ein nicht vollständig übersetzbares Wortspiel mit "mener en bateau"! Asterix sagt: "Merci beaucoup de nous avoir menes en bateau". Das heißt dem wörtlichen Sinne nach etwa "Vielen Dank, dass Sie uns mit dem Boot gesteuert haben", im übertragenen Sinne aber "Vielen Dank, dass Sie uns verschaukelt bzw. auf die Schippe genommen haben." Das erklärt auch Obelix Reaktion mit "Du sagst manchmal drollige Sachen".

Seite 30, Bild 6: 8. Station: Massilia(Marseille): Fischsuppe (Bouillabaisse) https://de.wikipedia.org/wiki/Bouillabaisse

Seite 30, Bild 8: Mistral ist ein spezieller Wind am Mittelmeer, der besonders für kleine Boote gefährlich ist, weil er sie auf das offene Meer hinaustreibt. https://upload.wikimedia.org/wikipedia/ ... _wind1.jpg https://de.wikipedia.org/wiki/Mistral_(Wind) https://weather.com/de-DE/wissen/wetter ... bis-zu-135

Seite 30, Bild 8: Thema: 'Kinderspiel': "Da war der Ausbruch des Vesuv ein Kinderspiel dagegen!" Der Vesuv zerstörte bei seinem Ausbruch 79 n. Chr. die Stadt Pompeji. Da der Ausbruch des Vesuv deutlich zerstörerischer als der Mistral war, ist das obige Zitat ein typisches Beispiel der Bewohner von Marseille, die in ihrer Ausdrucksweise gerne übertreiben. Der Vesuv ist der einzige aktive Vulkan auf dem europäischen Festland. https://de.wikipedia.org/wiki/Vesuv https://fr.wikipedia.org/wiki/Le_Tour_d ... t%C3%A9rix + https://www.comedix.de/lexikon/special/ ... france.php

Seite 31, Bild 1: Thema: 'Maître Panix': Das Nachbarhaus der Kneipe, in die sie gerade gehen, gehört "Maître Panix" Das ist eine Anspielung auf die Figur "Maître Panisse" aus dem Film "Marius" von Marcel Pagnol. Marcel Pagnol war ein französischer Schriftsteller, Dramaturg und Regisseur. https://de.wikipedia.org/wiki/Marcel_Pagnol. https://fr.wikipedia.org/wiki/Marius_(film,_1931) https://www.aveleyman.com/FilmCredit.aspx?FilmID=12225 + https://www.comedix.de/lexikon/db/schiffertaverne.php + https://www.comedix.de/lexikon/db/meister_panix.php

Seite 31, Bild 2: Thema: 'Fernand Charpin': "Maître Panisse" (oder "Honore Panisse") wird in dem Film "Marius" von Fernand Charpin gespielt und ist hier als gallische Karikatur links am Tisch zu sehen (siehe 31;1). Die Szene ist ebenfalls eine Anspielung auf den Film "Marius" von Marcel Pagnol. https://de.wikipedia.org/wiki/Fernand_Charpin. https://www.aveleyman.com/Gallery/2017/ ... 2225-2.jpg + https://www.comedix.de/lexikon/db/schiffertaverne.php

Seite 31, Bild 2: Thema: 'Paul Dullac': In dem Film "Marius" taucht auch der Charakter "Félix Escartefigue" auf (gespielt von Paul_Dullac) und ist hier als gallische Karikatur in Tischmitte zu sehen. https://fr.wikipedia.org/wiki/Paul_Dullac. https://www.aveleyman.com/Gallery/2017/ ... 2225-2.jpg + https://www.comedix.de/lexikon/db/schiffertaverne.php

Seite 31, Bild 2: Thema: 'Robert Vattier': In dem Film "Marius" taucht ebenfalls der Charakter "Albert Brun" auf (gespielt von Robert Vattier) und ist hier als gallische Karikatur rechts am Tisch zu sehen. https://fr.wikipedia.org/wiki/Robert_Vattier https://www.aveleyman.com/Gallery/2017/ ... 2225-0.jpg + https://www.comedix.de/lexikon/db/schiffertaverne.php

Seite 31, Bild 2: Das Schiff auf dem Wandregal könnte möglicherweise eine Trireme sein. https://www.amazon.de/Krick-Modelltechn ... B00OOX1C0Q

Seite 31, Bild 2: Warum hat die Kanne Augen? Ist das eine Anspielung auf irgendetwas ?????

Seite 31, Bild 4: Thema: 'Jules Raimu': Der Gastwirt der Schiffertaverne "Cäsar Kneipix" ist eine Karikatur auf die Filmfigur "César Olivier" (gespielt von Raimu, gebürtig Jules Auguste César Muraire ). Diese Figur ist auch aus dem Film "Marius". Im französischen Original heißt Cäsar Kneipix "César Labeldecadix". Das bedeutet "La belle de Cadix " und ist der Name einer französischen Operette. https://fr.wikipedia.org/wiki/La_Belle_de_Cadix https://de.wikipedia.org/wiki/Raimu https://www.aveleyman.com/Gallery/2017/ ... 2225-2.jpg + https://www.comedix.de/lexikon/special/ ... france.php + https://www.comedix.de/lexikon/db/jules_raimu.php + https://www.comedix.de/lexikon/db/schiffertaverne.php

Seite 31, Bild 6: Thema: 'Minna': "Minna" ist eine Kurz- oder Koseform von Wilhelmine, die sich als Berufsbezeichnung für Dienstmädchen etablierte. Es galt als unschicklich, wenn die Tochter des Hauses und die Magd den gleichen Namen hatten, und so verwendete man in solchen Fällen einfach den Namen der Vorgängerin oder (unabhängig vom Taufnamen) Minna. Im französischen Original heißt sie "Éponine". Das bedeutet "Eponyme" und ist ein sprachwissenschaftlicher Ausdruck. https://de.wiktionary.org/wiki/Minna https://de.wikipedia.org/wiki/Eponym_(S ... senschaft) + https://www.comedix.de/lexikon/db/minna.php

Seite 32, Bild 3: Thema: 'Boule-Szene': Die Szenerie vor der Taverne, die Kneipix mit seinen Freunden beim Boule-Spiel zeigt, ist eine Anlehnung an den Film "Fanny", ebenfalls von Pagnol. bis Bild 32;9 Ein Kinoplakat zu diesem Film: https://www.aveleyman.com/Gallery/2017/ ... 303097.jpg + https://www.comedix.de/lexikon/db/schiffertaverne.php

Seite 36, Bild 3: Thema: 'Mitgenus': Mitgenus isst gerade Trauben mit Genuss. Im französischen Original heißt er "Yenapus". Das bedeutet "il n'y en a plus" also sinngemäß "Es gibt keine mehr". + https://www.comedix.de/lexikon/db/mitgenus.php

Seite 36, Bild 9: 9. Station: Tolosa(Toulouse): Wurst https://fr.wikipedia.org/wiki/Saucisse_de_Toulouse

Seite 37, Bild 6 Thema: 'Ankunft in Aginum - siehe https://www.comedix.de/lexikon/special/ ... france.php

Seite 37, Bild 6: 10. Station: Aginum(Agen): Pflaumen https://de.wikipedia.org/wiki/Agen

Seite 37, Bild 8 Thema: 'Odalix - siehe https://www.comedix.de/lexikon/db/odalix.php

Seite 39, Bild 9: bis 42;3. Für eine kurze Zeit haben Asterix und Obelix das gelbe Trikot (also den Spezialitätensack) verloren (siehe 9;6), erkämpfen es/ihn sich aber in 42;3 wieder zurück ;-).

Seite 40, Bild 6: Im französischen Original ein nicht vollständig übersetzbares Wortspiel. Dort heißt es: "Encore lui ? Mais je l'ai toujours sur le dos alors ?". Das bedeutet sowohl "Immer noch der? Habe ich den immer noch auf meinem Rücken?" als auch "Immer noch der? Werde ich den nie los?" Letzteres steht auch in der deutschen Übersetzung.

Seite 40, Bild 9: Thema: 'Sinus': Die Sinusfunktion und die Kosinusfunktion sind mathematische Funktionen aus der Klasse der trigonometrischen Funktionen. Die Bezeichnung "Sinus" leitet sich von dem lateinischen Wort "sinus" ab, was soviel wie "Bogen" heißt. Im französischen Original heißt er "Plexus". "Plexus" ist ein anderer Ausdruck für ein Nervengeflecht oder eine erotische Revue. https://fr.wikipedia.org/wiki/Plexus_(revue) https://de.wikipedia.org/wiki/Plexus + https://www.comedix.de/lexikon/db/sinus.php

Seite 40, Bild 9: Thema: 'Cosinus': Die Bezeichnung "Kosinus" entwickelte sich dann aus complementi sinus, also Sinus des Komplementärwinkels. Im französischen Original heißt er "Radius". Ein Radius ist die Hälfte des Durchmessers eines Kreises. https://de.wikipedia.org/wiki/Radius + https://www.comedix.de/lexikon/db/sinus.php

Seite 41, Bild 1: 11. Station: Burdigala (Bordeaux): Austern und Weißwein (weißen Burdigala) https://de.wikipedia.org/wiki/Bordeaux_(Weinbaugebiet)

Seite 41, Bild 2: Thema: 'Motus - siehe https://www.comedix.de/lexikon/db/motus.php

Seite 42, Bild 2 Thema: 'Place des Quinconces - siehe https://www.comedix.de/lexikon/db/quinc ... ellung.php

Seite 42, Bild 7 Thema: 'Austern - siehe https://www.comedix.de/lexikon/special/ ... france.php

Seite 43, Bild 3: Thema: 'Numalfix': Numalfix = Nun mal fix! = Jetzt aber schnell! . Im französischen Original heißt er "Changélédix". Das spielt auf "changez les disques!" an, sinngemäß übersetzt "Wechsel mal die Bremsbeläge!" + https://www.comedix.de/lexikon/db/numalfix.php

Seite 43, Bild 10 Thema: 'Sternchen sehen! - siehe https://www.comedix.de/lexikon/special/ ... france.php

Seite 44, Bild 3: Thema: 'Rick': Hier taucht zum ersten und gleich auch zum letzten Mal Rick auf (mit den blonden Zöpfen). Das ist der Adoptivsohn der Comicfigur "Der rote Korsar". https://de.wikipedia.org/wiki/Der_rote_Korsar_(Comic) https://upload.wikimedia.org/wikipedia/ ... sterix.jpg + https://www.comedix.de/lexikon/db/barbe_rouge.php

Seite 45, Bild 1 Thema: 'Kriegshafen - siehe https://www.comedix.de/lexikon/special/ ... france.php + https://www.comedix.de/lexikon/db/gesocribate.php

Seite 45, Bild 1: 12. Station: Gesocribate("Le Conquet" oder Brest): Keine Spezialität Für die Theorie, dass Gesocribate das heutige Brest ist, gibt es Anhänger unter den Historikern, aber auch sehr viele, dass es das heutige Le Conquet ist. https://la.wikipedia.org/wiki/Gesocriba ... e_west.jpg https://www.google.com/maps/place/Brest ... d-4.486076 http://nouvellesduboutdumonde.over-blog ... ibate.html


Seite 46, Bild 5: "Gebt mir Deckung ! Ich werde sie aufhalten!" Der Zenturio ist dann in 46;6 wortwörtlich von seinen Legionären bedeckt.

Seite 46, Bild 7: Im französischen Original ein nicht vollständig übersetzbares Wortspiel. Dort sagt der rechte Legionär im Wasser: "J'espère seulement qu'ils ne vont pas nous laisser en rade !". Das bedeutet sowohl wörtlich "Ich hoffe nur, dass sie nicht uns in der Bucht lassen!" als auch sinngemäß "Ich hoffe nur, dass sie uns nicht im Stich lassen!"

"Seite 48, Bild 2: Auf dem Spezialitätentisch kann man die Reise in etwa ablesen:
1. Rotomagus (Rouen): keine Spezialität
2. Lutetia (Paris): Kochschinken (Jambon de Paris)
3. Camaracum (Cambrai): Pfefferminzbonbons (Bêtises de Cambrai)
4. Durocortorum (Reims): Champagner
5. Divodurum (Metz): keine Spezialität
6. Lugdunum (Lyon): Würste und Quenelle
7. Nicae (Nizza): Salade niçoise
8. Massilia (Marseille): Fischsuppe (Bouillabaisse)
9. Tolosa (Toulouse): Wurst
10. Aginum (Agen): Pflaumen
11. Burdigala (Bordeaux): Austern und Weißwein (weißen Burdigala)
12. Gesoscribate (Le Conquet oder Brest): keine Spezialität
Das sind 9 Städte mit Spezialitäten auf dem Tisch. Bordeaux ist mit Wein und Austern doppelt vertreten."


Seite 48, Bild 4 Thema: 'Idefix wird endlich bemerkt - siehe https://www.comedix.de/lexikon/db/idefix.php + https://www.comedix.de/medien/lit/die_g ... idefix.php

Seite 48, Bild 5: Im französischen Original steht da "Kastagne"statt "Ohrfeige". Auf Französisch sagt man für einen "Schlag" auch "Kastagne".

Seite 48, Bild 6: Thema: 'Drei Sterne': Im letzten Bild wurde noch ein optischer Gag eingefügt. Im Vordergrund zählt der niedergeschlagene Nichtsalsverdrus die Sterne, die um seinen Kopf kreisen. Es sind drei: die Bestnote im Gourmetführer "Guide Michelin". + https://www.comedix.de/lexikon/special/ ... france.php

Allgemein: Es soll verschiedene ursprüngliche Versionen des Albumscripts gegeben haben. Einmal verlief der Kurs in umgekehrter Reihenfolge. In einer anderen Version wurden andere Städte berücksichtigt. Die Gallier besuchten dabei: Cæsarodunum (Tours): Rillettes (fleischhaltiger Brotaufstrich); Vesunna (Périgueux): Gänseleberpastete; Bæterræ (Béziers): Wein; Arelate (Arles): Wurst; Cabello (Cavaillon): Melonen; Cularo (Grenoble): Walnüsse (auf Französisch "Grenoble-Nüsse"); Genabum (Orléans): aromatischer Essig; Suindinum (Le Mans): Hühnchen. In einer weiteren ursprünglichen Version mussten Asterix und Obelix auch mehr Städte durchqueren. Aber weil die Anzahl der Albumseiten festgelegt war, reichte der Platz nicht aus und die Reiseroute wurde zusammengestutzt. Das merkt man auch bei den verbliebenen Stationen. Obwohl Asterix und Obelix Gésocribate (Le Conquet) besuchen, kaufen sie keine Pfannkuchen, was zuerst geplant war. Auch Toulouse sieht man gar nicht, sondern nur wie Asterix und Obelix es wieder verlassen. https://fr.m.wikipedia.org/wiki/Le_Tour ... _d'Astérix
https://de.wikipedia.org/wiki/Rillettes


Allgemein: Eine Reihe von Spezialitäten der gallischen Gastronomie sind anachronistisch, weil sie erst lange nach den Abenteuern der Gallier aufgetaucht sind. Viele sind aber schon seit der Antike bekannt. Dies ist der Fall bei der Lugdunum-Wurst, der Bouillabaisse von Massilia, sowie bei der Wurst von Tolosa, die der berühmte römische Koch Marcus Gavius Apicius im ersten Jahrhundert dem römischen Kaiser Tiberius servierte. Er bereitete auch andere Gerichte zu, die in das Abschlussbankett hätten einbezogen werden können: Austern aus Mare Santonum (Marennes- Becken), kleine gesalzene Linsen aus Arvernes (Auvergne ), Eintopf mit Bohnen aus Narbonnaise (Languedoc ).

Allgemein: In der ursprünglichen Version des Scripts tauchte Idefix nicht auf. Erst während der wohl letzten Besprechung des Layouts schlägt Albert Uderzo vor, einen kleinen Hund in die Bilder einzubauen. Das merkt man auch daran, dass Idefix von Asterix und Obelix nie bemerkt wird, denn sonst hätte Goscinny das Script noch umschreiben müssen. In Bild 30;3 kommt Idefix sogar in das Boot, ohne dass Asterix und Obelix etwas davon mitbekommen. Außerdem sollte Idefix ursprünglich Asterix gehören. Das erkennt man daran, dass Idefix in Bild 20;8 nicht Obelix in den Wald gefolgt ist, sondern auf Asterix gewartet hat und ihm bis zum Gefängnis gefolgt ist. Uderzo soll sich dann in Bild 48;4+5 umentschieden haben und Obelix zu Idefix's Herrchen gemacht haben. https://fr.m.wikipedia.org/wiki/Le_Tour ... _d'Astérix

Allgemein: Cäsar Kneipix, Schönfix und Numalfix tauchen zu Beginn des Albums "Asterix auf Korsika" wieder auf, zusammen mit vielen anderen Charakteren aus früheren Alben.
Zuletzt geändert von jouhmään am 2. August 2019 15:46, insgesamt 5-mal geändert.

Benutzeravatar
WeissNix
AsterIX Bard
Beiträge: 1095
Registriert: 28. April 2016 22:20

Re: Anspielungen, Karikaturen, Feinheiten und versteckte Gags (= Easter eggs) in Band "Tour de France"

Beitrag: # 60732Beitrag WeissNix
30. Juni 2019 15:31

Wieder ganz herzlichen dank für Deine Mühe.

Allerdings kann hinsichtlich deutscher Erstveröffentlichung was nicht stimmen:
jouhmään hat geschrieben:
30. Juni 2019 15:14
(erschienen ... 1968 in Deutschland)
Tour de France muss in D einige Jahre nach 1968 erschienen sein.
bis repetita non placent! - Nazis soll man Nazis nennen!

Benutzeravatar
WeissNix
AsterIX Bard
Beiträge: 1095
Registriert: 28. April 2016 22:20

Re: Anspielungen, Karikaturen, Feinheiten und versteckte Gags (= Easter eggs) in Band "Tour de France"

Beitrag: # 60733Beitrag WeissNix
30. Juni 2019 15:36

jouhmään hat geschrieben:
30. Juni 2019 15:14
Seite 5, Bild 3: Thema: 'Nichtsalsverdrus, Lucius': Nichtsalsverdruss bringt nichts als Verdruss über die römischen Soldaten in Kleinbonum. Im französischen Original heißt der Sonderbeauftragte Fleurdelotus, was im Deutschen für Lotosblüte steht. (Verdruss = Unzufriedenheit). + https://www.comedix.de/lexikon/db/luciu ... erdrus.php
Zur Lotosblüte sei angemerkt, dass sie wasserabweisend ist und daher an ihr "alles abperlt", was auch im übertragenen Sinne verstanden werden kann: "lässt sich nicht beeindrucken".
bis repetita non placent! - Nazis soll man Nazis nennen!

jouhmään
AsterIX Village Child
Beiträge: 25
Registriert: 31. Oktober 2017 20:43

Re: Anspielungen, Karikaturen, Feinheiten und versteckte Gags (= Easter eggs) in Band "Tour de France"

Beitrag: # 60736Beitrag jouhmään
30. Juni 2019 23:52

WeissNix hat geschrieben:
30. Juni 2019 15:31
Wieder ganz herzlichen dank für Deine Mühe.

Allerdings kann hinsichtlich deutscher Erstveröffentlichung was nicht stimmen:
jouhmään hat geschrieben:
30. Juni 2019 15:14
(erschienen ... 1968 in Deutschland)
Tour de France muss in D einige Jahre nach 1968 erschienen sein.

Du hast recht. Die Erstveröffentlichung als Album war erst 1970 (1965 in Frankreich).
Ich habe die Daten der Vorabveröffentlichung in MV-Comics ( Pilote in Frankreich) erwischt gehabt.
Ich werd's gleich ändern.

Terraix
AsterIX Druid
Beiträge: 1039
Registriert: 30. März 2013 18:48

Re: Anspielungen, Karikaturen, Feinheiten und versteckte Gags (= Easter eggs) in Band "Tour de France"

Beitrag: # 60744Beitrag Terraix
5. Juli 2019 11:04

Hallo jouhmään,

vielen Dank für diese interessanten Infos, die du zusammengetragen hast! Besonders faszinierend finde ich, dass auch andere Reiserouten angedacht waren. Schade, dass die Seitenzahl so begrenzt ist; vielleicht wäre hier bereits ein Doppelalbum wünschenswert gewesen?!

Beste Grüße und ein schönes Wochenende, Terraix
Freund großzügiger Meerschweinchen

jouhmään
AsterIX Village Child
Beiträge: 25
Registriert: 31. Oktober 2017 20:43

Re: Anspielungen, Karikaturen, Feinheiten und versteckte Gags (= Easter eggs) in Band "Tour de France"

Beitrag: # 60856Beitrag jouhmään
2. August 2019 15:28

Hier noch ein paar Ergänzungen:

7 8 Das Einsperren des gallischen Dorfes ist wohl eine Anspielung auf die Mauer um West-Berlin. Zwei Jahre, nachdem die Berliner Mauer gebaut wurde, erschien "Tour de France" als Vorabveröffentlichung in Frankreich. https://de.wikipedia.org/wiki/Berliner_Mauer


41 2 Im Lateinischen steht "motus" für "Bewegung", im Französischen "Motus et bouche cousue!" = "Pst! Kein Sterbenswörtchen sagen!". Siehe 41;3 bis 42;9. Im französischen Original heißt er auch "Motus". "General Motus" ist eine phonetische Anspielung auf "General Motors". Dies ist ein US-amerikanischer Auto-Konzern. https://de.wikipedia.org/wiki/General_Motors.


48 5 Im französischen Original steht da "Kastagne"statt "Ohrfeige". Auf Französisch sagt man für einen "Schlag" auch "Kastagne". Frau Penndorf hat dies treffend mit "Ohrfeige" übersetzt und hat dabei auch noch einen Stufengag mit "Eine Feige" in 48;4 eingebaut, den es im französischen Original gar nicht gibt.

jouhmäähn

Antworten