zurück blättern Die Lorbeeren des Cäsar Asterix auf Korsika vor blättern

Erstauflage des Buches Le Devin 1972 bei Dargaud als Band 19 der Reihe. Deutsche Erstauflage des Buches 1975 bei Ehapa. Die Leichtgläubigkeit und der Aberglaube unserer Bewohner des gallischen Dorfes machen es dem Scharlatan Lügfix einfach, das Vertrauen der Gallier zu erschleichen. Natürlich wird dieser Umstand schnell vom Zenturio Gaius Ausgus ausgenutzt, der seinerseits nicht so recht weiß, welche Vohersagen von Lügfix nun der Wahrheit entsprechen und welche nicht...

Wichtig!Veröffentlichungen & Nachdrucke | Danksagungen


Charaktere in diesem Band

Sprachspiel   Zeichnung
Seite 5
Bild 2
"Die oberen Zehntausend sind im Haus von Häuptling Majestix versammelt..." - Eine Anspielung auf den 1956 gedrehten US-Film "Die oberen Zehntausend" (Originaltitel: High Society") mit Bing Crosby, Frank Sinatra und Grace Kelly. weitere Informationen im Internet   Seite 9
Bild 7
Haus von Albert Uderzo
Die vernünftige Vorstellung des Sehers bei seinem Blick in die Zukunft verdient besondere Beachtung: Hier wird nämlich das Landhaus von Albert Uderzo dargestellt, das er zu Beginn der 70er Jahre bauen ließ.
Seite 5
Bild 7
"Und Miraculix [...] ist bei seinem Jahrestreffen im Karnutenwald [...]" - Der Karnutenwald existierte wirklich, und zwar rund um die heutigen Städte Orléans und Chartres. [mehr]   Seite 10
Bild 10
Dr. TulpDie Szenerie ist eine Parodie auf das Gemälde "Die Anatomie des Dr. Nicolaes Tulp" des holländischen Malers Rembrandt. [mehr]
Seite 6
Bild 1 ff
"[...] aber Teutates, unser Stammesgott, beschützt uns!" - Die im folgenden genannten Götter der Gallier entspringen nicht nur der Phantasie der Autoren. Tatsächlich tummelten sich mehr als 400 Gottheiten im Pantheon. [mehr]      
Seite 6
Bild 2
"[...] Zum Beispiel Bonna, die Schutzgöttin des Rheins [...]" - Bonna ist eine Erfindung der Übersetzer. Die 53 war vor der Umstellung der vierstelligen Postleitzahlen die Postleitzahl von Bonn. [mehr]      
Seite 7
Bild 5
"Ja... es scheint so, als ob Peperona, die Göttin des Pfeffers, die anderen Götter gereizt hätte..." - Der Name der fiktiven Göttin Peperona wurde von dem italienischen Begriff "Perperoni" (Pfeffershoten in Essig) abgeleitet.      
Seite 9
Bild 2
Um aus dem tiefen Flug der Schwalben Regen zu prognostizieren, dazu muß man kein Seher sein. Die Ursache liegt im Fallen des Luftdruckes und dem damit verbundenen niedrigeren Flug der Insekten. Fliegen die Insekten tiefer, müssen zum Fressen auch die Vögel ihre Flughöhe verringern.      
Neuer Eintrag
Seite 9
Bild 3
Seher deuten die Zukunft (auch) aus dem Appetit der heiligen Gänse: Anspielung auf Gänsestopfleber, eine französische Spezialität. Diese Mastform wird heute in einigen europäischen Ländern als Tierquälerei angesehen. weitere Informationen im Internet      
Seite 9
Bild 6
"...und so lange Brutus bei dir ist, o Cäsar, hast Du nichts zu befürchten." - Dass der Blick in die Zukunft auch die Scharlatane ausweist, beweist diese Vorhersage, die Brutus als Beschützer von Cäsar darstellt. Dabei ist bekannt, daß Brutus zu den Verschwörern zählte, die den Diktator ermordeten. [mehr]      
Seite 25
Bild 3
"Gegen die Römer können wir kämpfen, aber nicht gegen den Willen der Götter." - Auch hier spiegelt sich die Abhängigkeit der Gallier von den Göttern wider. [mehr]      
Seite 33
Bild 3
"Wohlan, die Luft weht frisch und rein..." - Dieses volkstümliche Lied stammt ursprünglich vom Franken Victor von Scheffel (1826 bis 1886). weitere Informationen im Internet      

zurück blättern Die Lorbeeren des Cäsar Asterix auf Korsika vor blättern
Der Seher

letztes Update dieser Seite:
20. April 2009