zurück blättern Das Geschenk Cäsars Obelix GmbH & Co. KG vor blättern

Erstauflage des Buches La Grande Traversée 1975 bei Dargaud als Band 22 der Reihe. Seit 1999 Neuauflage des Buches in Frankreich bei Hachette. Deutsche Erstauflage des Buches 1977 bei Ehapa. "Asterix und Obelix gehen auf Fischfang und entdecken... noch vor Christoph Kolumbus die Neue Welt, in der es komische Römer mit Federn gibt. Dank Goscinny und Uderzo an Bord kommt keine Langeweile auf bei der großen Überfahrt". In diesen Worten bewirbt der französische Verlag Dargaud das neue Abenteuer der beiden Gallier, das 1975 als Vorabdruck bei der Tageszeitung Sud-Ouest läuft.

Wichtig!Veröffentlichungen & Nachdrucke | Danksagungen


Charaktere in diesem Band

Sprachspiel   Zeichnung
Seite 5
Bild 2
"Plads, Møpsen! Gå in din korb!" - Die dänische, norwegische und schwedische Sprache ist eine zur ostskandinavischen Gruppe des nordgermanischen Zweiges gehörende indogermanische Sprache. Die Übersetzer lehnen sich mit der Schreibweise an die in diesen Ländern übliche Rechtschreibung an. Das im Dänischen und Norwegischen gebräuchliche Ø ist neben der skandinavischen Substantivkleinschreibung ein weiteres Stilmittel, um die Sprache der Wikinger zu symbolisieren. weitere Informationen im Internet   Seite 21
Bild 8
Albert Uderzo trifft in der Darstellung die Indianer so, wie sie im Allgemeinen in den Köpfen der Leser aussehen müssten. Wann und wie die Indianer den Kontinent besiedelt hatten, wissen nicht einmal die Forscher - trotz aufschlussreicher Funde und plausibler Theorien. [mehr]
Seite 6
Bild 5
"[...] Aber die Ochsenkarrenfahrer streiken. Sie fahren aus Protest gegen den Heupreis extra langsam. Nach Vorschrift!" - Streiks der Lastwagenfahrer bringen in Frankreich immer wieder einmal den Verkehr zum Erliegen. Dabei legen sie Autobahnauffahrten und Verkehrsknotenpunkte lahm. Die Gründe für die Streiks sind vielfältig: Billige Importe aus EU-Ländern, Lenkzeiten, hohe Dieselpreise (entsprechend den Heupreisen bei Asterix!) oder generell unpopuläre Entscheidungen der Zentralregierung in Paris.   Seite 23
Bild 6
FlaggeDamit der Leser weiß, an welchen Gestaden Asterix mit den Seinen gelandet ist, kriegt er bei der ersten Begegnung von Obelix mit einem Eingeborenen Sternchen zu sehen. Und zwar fünfzig an der Zahl, die symbolisch für die Bundesstaaten der USA stehen und Bestandteil der amerikanischen Flagge sind.
Seite 8
Bild 2
"ira furor brevis est" - Der Zorn ist eine kurze Raserei [mehr]   Seite 25
Bild 10
KokardenObelix reicht als Dreingabe zu den fünfzig Sternchen der US-Flagge noch drei typische US-amerika-
nische Kokarden (militärische Abzeichen) nach.
Seite 9
Bild 7
"Belenus möre euch beschützen!" - Gallischer Stammesgott. [mehr]   Seite 35
Bild 7
Freiheitsstatue
Den erhabensten Moment erlebt Asterix auf dem Steinhügel mit der Fackel in der erhobenen Hand - um ein Schiff auf sich und seine Gefährten aufmerksam zu machen - und in der anderen die von den Indianern überrreichte Lederhaut mit Jagdszenen. Hier wurde er im Stil der Freiheitsstatue dargestellt, die vor der New Yorker Hafeneinfahrt steht. weitere Informationen im Internet
Seite 11
Bild 9
"[...] Das sind vielleicht eine årt sirenen, die möchten einlullen uns mit sentimentalen liedern. [...]" - Sirenen sind Mischwesen aus Vogelleibern und Frauenköpfen, die mit ihrem betörenden Gesang Seefahrer anlocken um sie zu töten. [mehr]      
Seite 13
Bild 3
"Donec eris felix, multos numerabis amicos." - Solange du glücklich bist, hast du genug Freunde. [mehr]      
Seite 14
Bild 8
"Zum Geburtstag viel Freud' wünschen alle wir heut'..." - Der Urspung dieses Geburtstagliedes ist unbekannt, der Text lehnt sich aber an das bekannte Lied "Zum Geburtstag viel Glück" an, der deutschen Variante von "Happy Birthday to You". weitere Informationen im Internet      
Seite 18
Bild 7
"Ja, ich frag' mich, ob das gefüllt nicht noch besser wäre...[...] - Obelix benennt hier seinen unbändigen Appetit auf gefüllten Truthahn. Zum Erntedankfest werden die in Amerika heimischen Tiere in gefülltem Zustand fast als Nationalgericht gewertet. [mehr]      
Seite 19
Bild 1
"Schwerwiegendere Frage: Was haben wir da bloß entdeckt?" - Die Frage von Asterix scheint gerechtfertigt. Als gesichert kann inzwischen die These angenommen werden, dass nicht Christoph Kolumbus 1492 Amerika als erster Besucher ansegelte sondern die Wikinger bereits etwa 500 Jahre vorher Neufundland entdeckten und dort auch siedelten. Natürlich steht in keinem der Geschichtsbücher etwas über die Gallier, aber das muß ja auch nicht jeder wissen... weitere Informationen im Internet      
Seite 28
Bild 3
"Wenn mir einer gesagt hätte, daß ich mal die Uniform von Soldaten Cäsars tragen würde..." - Obelix hat offensichtlich die Zeit verdrängt, als er mit Asterix bereits in "Asterix als Legionär" römische Uniformen trug und in Afrika Tragicomix befreite.      
Seite 28
Bild 4
"Errötend folgt man ihren Spuren..." - dieser Satz von Obelix erinnert an einen Satz in Schillers "Lied von der Glocke": "[...] Er flieht der Brüder wilder Reihn. Errötend folgt er ihren Spuren [...]". weitere Informationen im Internet      
Neuer Eintrag
Seite 31
Bild 11
"Kreter, Griechen, Iberer, Gallier ... die Insel ist der reinste Schmelztiegel ..." - diese Feststellung von Obelix über ihre Neuentdeckung entspricht dem Eindruck, den Einwanderer in New York in den Jahren 1892 bis 1909 hatten, als etwa 12 Millionen Immigranten auf "Ellis Island" zum ersten Mal amerikanischen Boden betraten. Der Stadtteil Manhatten, ebenso auf einer Insel gelegen, wird auch als Schmelztiegel der Nationen bezeichnet. weitere Informationen im Internet      
Seite 36
Bild 4
"Ein kleiner schritt für mich, ein großer sprung für die menschheit!" - Satz von Neil Armstrong, als er als erster Mensch den Mond betritt. [mehr]      
Seite 36
Bild 4
Der Schritt eines Wikingers auf amerikanischen Boden hat hier eine ganz besondere Bedeutung. Gelten doch inzwischen die Wikinger als Entdecker dieses Kontinents, etwa 500 Jahre vor Christoph Kolumbus. weitere Informationen im Internet      
Seite 40
Bild 6
"Im fergenkrog zu Helsingør, da trank ein Viking drei tag, bis daß er steif wie ein besenstiel unter dem tische lag..." - Der Text des Originals "Im schwarzen Walfisch zu Askalon" geht auf Josef Viktor Scheffel aus dem Jahre 1854 zurück. weitere Informationen im Internet      
Seite 40
Bild 6
"Es war eine kleine Galeere... die paddelte über die Meere... ahoi, ahoi, ahoiiii!" - Der Ursprung dieses Seefahrer-Liedes ist unbekannt, so daß die Vermutung nahe liegt, dass die Übersetzer hier ihre Fantasie haben walten lassen.      
Seite 42
Bild 3
"Genau! Ein land der unbegrenzten møglichkeiten! Es wartet nur auf uns!" - Wer diesen Satz einmal geprägt haben mag, hiermit wird wie mit dem Begriff der "Neuen Welt" (Bild 1, Seite 42) stets die USA charakterisiert, die im Gegensatz zur "Alten Welt" und damit Europa steht.      
Seite 45
Bild 1
"Hmmm... da ist was faul in meinem staat..." - Der Ausspruch von Ivar dem Schrecklichen kommentiert das Ergebnis der Expedition von Erik. [mehr]      
Seite 47
Bild 9
"Sein oder nicht sein, das ist hier die frage..." - Mit diesem geflügelten Wort richtet Erik an sich selbst die Frage, ob er nun ein Entdecker sein darf oder nicht. [mehr]      

zurück blättern Das Geschenk Cäsars Obelix GmbH & Co. KG vor blättern
Die große Überfahrt

letztes Update dieser Seite:
8. August 2005