NenjetepusEr ist der Zenturio des befestigten Römerlagers Kleinbonum. Schon auf Seite 5 des Asterix-Abenteuers "Asterix als Gladiator" erhält er Besuch vom Präfekten Galliens, Caligula Alavacomgetepus, der demnächst nach Rom in Urlaub fährt und sich in den Kopf gesetzt hat, Cäsar ein originelles und wertvolles Geschenk mitzubringen - er dachte dabei an einen der unbesiegbaren Gallier. Der Zenturio klärt den Präfekten zuerst darüber auf, dass eben diese Unbesiegbarkeit der große Nachteil dieser Idee sei.

Schließlich kommt er auf die Idee, den Barden Troubadix entführen zu lassen, weil dieser oft alleine im Wald spazieren ginge, um sich inspirieren zu lassen. Die Rache der Gallier lässt natürlich nicht lange auf sich warten und so ergibt er sich nach kurzem Kampf um Asterix über das Schicksal des Barden aufzuklären. Als Lagerkommandant hat er auch einen Auftritt in "Tour de France", trägt dort jedoch den vom Übersetzer verwendeten Namen Numerus Clausus. Beim Erscheinen der ersten Asterix-Hefte in Deutschland war eine Eindeutschung der Namen noch nicht gewnscht, erst in spteren Ausgaben wurde dies umgesetzt und somit erhielt auch er einen neuen Namen. Die Personen sind definitiv identisch.

Sein Name spiegelt die französische Wortfolge "n'en jetez plus!" wider, was sinngemäß im Deutschen so viel wie "Genug der Komplimente!" bedeutet. Eine Übersicht über alle namentlich bekannten männlichen Charaktere in der Asterix-Serie erhalten Sie im Themenbereich "Männer" des Asterix-Archivs.