Kaledonische BardenAuf der Eingangs auf Seite 7 des Abenteuers "Asterix bei den Briten" abgebildeten Karte von Britannien ist auch Kaledonien eingezeichnet. In einem kleinen Dorf, das allen römischen Sturmangriffen siegreich widersteht, wohnen zähe Briten unter dem Kommando des Häuptlings Sebigbos - es sind Männer aus allen Teilen Britanniens, unter anderem auch Kaledonien, die ihre Freiheitsliebe zusammengeführt hat.

Als Teefax später im Dorf der Gallier um Hilfe gegen die römischen Angriffe ersucht, wird er vom ungewohnt modebewussten Obelix auf die schönen Sachen angesprochen, die er trage und der Brite antwortet, dass sich es sich bei der Hose um Stoff aus Kaledonien handele, den man Tweed nenne. Später auf Seite 35 wird auf die sprichwörtliche Geizheit der Kaledonier angespielt, als Asterix, Obelix und Teefax auf der Suche nach dem gestohlenen Fass Zaubertrank in einer Taverne nur eine Schale Wein für drei mutmaßliche zahlungsunwillige Gäste ordern und schließlich kündigt der Einmarsch der kaledonischen Barden den unmittelbaren Beginn des Spieles zwischen Camulodunum und Durovernum an (Abbildung rechts).

Im Album "Die Odyssee" wird die Herkunft der Medizin des Druidenspions Nullnullsix, die er dem ohnmächtigen Miraculix einflöst, als Schnaps aus Kaledonien angegeben. Dies ist als Anspielung auf die Herkunft des in der Person des Nullnullsix karikierten Schauspielers Sean Connery zu verstehen.

Im Album "Asterix bei den Pikten" wird das Volk der Pikten, wie die Römer die Völker in Schottland nannten, zum Zentrum einer Geschichte, in der Asterix und Obelix nach Kaledonien reisen und dort in die Machenschaften der verschiedenen Clans hineingezogen werden.

Kaledonien ist die Herkunft von Mac Aphon und weiteren, von Miraculix als Vettern bezeichneten Vettern, die wie sie unbeugsame Krieger seien, die nicht aufhören, dem römischen Eindringling Widerstand zu leisten. Nach der Niederlage seiner Truppen bei den Pikten streicht Cäsar am Ende des Albums ganz Kaledonien von seiner Eroberungsliste, mit dem Hinweis, dass sein Nachfolger Hadrian den nach ihm benannten Wall errichten ließ.

Tatsächlich kam das römische Imperium erstmals unter dem Heerführer Agricola 83 n.Chr. mit den schottischen Völkern in Berührung, ehe gegen sie und zur Sicherung der schon erwähnte Hadrianswall errichtet wurde. Die im 4.Jahrhundert von Hibernia aus eindringenden Scotti gaben dem Land Schottland seinen heutigen Namen.